Dr. med. Susanne Reibel

Dr. med. Susanne Reibel

Kinderärztin

Frau Dr. med. Susanne Reibel war ab 1989 als Kinderärztin in der Universitäts-Kinderklinik der Charité in Berlin tätig. Dort leitete sie dann ab 1998 die Ambulanz der pneumologischen und allergologischen Abteilung von Professor Dr. Ulrich Wahn, Kinderarzt und Immunologe. Ihr Hauptinteresse galt den Nahrungsmittelallergien. Heute ist Frau Dr. Reibel als niedergelassene Kinderärztin in Berlin-Schöneberg tätig.

Dr. med. Susanne Reibel

HA-Milch oder Sojamilch???

Antwort von Dr. med. Susanne Reibel

Frage:

Hallo liebe Dr. Reibel,

meine kleine hat ND seit dem sie 3 Monate alt ist. Jetzt ist sie 1 Jahr. Wir haben bei ihr festgestellt, dass sie auf (Kuh)Milch und Eier ragiert - die ND-Stellen werden rot und sie kriegt rote Punkte um den Mund. Worauf genau deuten diese roten Punkte hin? Meine Schwiegermutter hat mir daraufhin den Vorschlag gemacht ihr zu der morgentlichen Brotscheibe einen Becher Sojamilch zu geben. Bisher habe ich ihre Breie immer mit der HA-Milch eingerührt. Ich würde gerne ihre Meinung dazu wissen. Welche von diesen Ersatzmilchen ist besser??

Vielen Dank

Ame

von Ame am 25.09.2002, 11:41 Uhr

 

Antwort auf:

HA-Milch oder Sojamilch???

Liebe Ame,
die Idee mit der Sojamilch ist gut, allerdings sollte Sojamilch mit Calciumzusatz verwendet werden. Ausserdem würde ich noch einmal Milch versuchen, denn in der HA-Milch sind die enthaltenen Milcheiweisse noch gross genug, um einen Allergie auszulösen. Insofern sollte die Allergie auf Kuhmilch (darauf deuten die roten Stellen um den Mund) sollte überprüft werden.
Liebe Grüsse
S.Reibel

von Dr. med. Susanne Reibel am 25.09.2002

Allergie - Check
Allergien vorbeugen

Pollenflugkalender

Die Blütezeiten der häufigsten
Allergie auslösenden Pflanzen

Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.