Dr. med. Susanne Reibel

Dr. med. Susanne Reibel

Kinderärztin

Frau Dr. med. Susanne Reibel war ab 1989 als Kinderärztin in der Universitäts-Kinderklinik der Charité in Berlin tätig. Dort leitete sie dann ab 1998 die Ambulanz der pneumologischen und allergologischen Abteilung von Professor Dr. Ulrich Wahn, Kinderarzt und Immunologe. Ihr Hauptinteresse galt den Nahrungsmittelallergien. Heute ist Frau Dr. Reibel als niedergelassene Kinderärztin in Berlin-Schöneberg tätig.

Dr. med. Susanne Reibel

HA-Ernährung (sorry lang geworden)

Antwort von Dr. med. Susanne Reibel

Frage:

Guten morgen,

mein Sohn ist jetzt 10 Monate alt und bekommt noch immer HA-Milch, da ich ich selber eine Allergie gegen Kuhmilcheiweis habe. Nun habe ich im Nachbarforum von Fr. Christ-Sörger gelesen das nicht bewiesen ist das eine HA-Ernährung nach dem 6. Monat noch was zur Allergiepräventation bringt? Ich habe meinen Kinderarzt gefragt und der meinte ich solle weiterhin HA-Milch geben aber in dem weiteren gespräch sagte er das ich meinem Sohn nun vormittags auch schon mal einen LC1-Joghurt geben kann. Dieser besteht doch aus normaler Kuhmilch, oder? Nun meine Frage kann ich meinem Sohn eine normale Säuglingsmilch geben oder nicht? Er hat auch schon von seiner Oma einen normalen Joghurt und Sahne bekommen
(sehr zu meinem ärgerniss)ansonsten isst er auch schon so ziemlich alles was man ihm anbietet.
Nun hätte ich noch eine Frage zu mir:
Da ich ja diese allergie habe seit ich 4 Jahre alt bin habe ich alles was irgendwie mit Milch zu tun hat gemieden. Wenn mich mein Sohn nach der Flasche angespuckt hat, fing es an der Stelle sofort zu Jucken an. Jetzt ist es mir aber passiert, das ich aus versehen einen Kinderkeks ungedanks gegessen habe in dem Butter, Magermilchpulver und Molkenpulver enthalten waren, und ich habe diesesmal nicht mit Atemnot und Nesselsucht reagiert. Können Sie mir sagen welche Milchanteile man bei einer Kuhmilcheiweis-Alergie trotzdem essen kann? Ich hoffe Sie können mir weiter helfen.

Ich bedanke mich schon mal im vorraus und es tut mir leid das es doch ziemlich lang geworden ist.

Gruß Silvia

von Silvia22 am 07.07.2004, 09:12 Uhr

 

Antwort auf:

HA-Ernährung (sorry lang geworden)

Wenn der Kleine schon Sahne und Butter ohne jeglicheReaktion hatte, dann können Sie beruhigt mit HA-Nahrung aufhören.
Bei Ihnen kann man das nicht pauschal sagen, denn bei jedem Mlchallergiker kann das ein anderer Bestandteil sein und meist sind die MIlcheiweisse nicht so stark aufgerennt und gereinigt, dass sie es wagen könnten.
Liebe Grüsse
S.Reibel

von Dr. med. Susanne Reibel am 08.07.2004

Allergie - Check
Allergien vorbeugen

Pollenflugkalender

Die Blütezeiten der häufigsten
Allergie auslösenden Pflanzen

Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.