Dr. med. Susanne Reibel

Dr. med. Susanne Reibel

Kinderärztin

Frau Dr. med. Susanne Reibel war ab 1989 als Kinderärztin in der Universitäts-Kinderklinik der Charité in Berlin tätig. Dort leitete sie dann ab 1998 die Ambulanz der pneumologischen und allergologischen Abteilung von Professor Dr. Ulrich Wahn, Kinderarzt und Immunologe. Ihr Hauptinteresse galt den Nahrungsmittelallergien. Heute ist Frau Dr. Reibel als niedergelassene Kinderärztin in Berlin-Schöneberg tätig.

Dr. med. Susanne Reibel

Gluten einführen

Antwort von Dr. med. Susanne Reibel

Frage:

Hallo,

wie führt man am besten Gluten ein? Wie oft darf man Glutenhaltiges Getreide geben? Ist es egal wie oft, wenn man es erst 1 x eigeführt hat?
Womit beginnt man am besten?
Warum ist die Gefahr für HA Kinder größer an Zoläkolie zu erkranken als bei "normalen" die Gluten schon in ab dem 5. Monat Breien angeboten bekommen?

von Finimama am 19.01.2005, 13:35 Uhr

 

Antwort auf:

Gluten einführen

Je kleiner ein Kind ist, desto durchlässiger ist der Darm für grosse Moleküle. Also ist für starke Allergene (wie Gluten) das Risiko besonders hoch.
Bei Kindern, die Allergien haben, ist der Darm oft noch durchlässiger.
Ab 5. Monat Gluten einzuführen,ist für alle aber recht früh.
Sie fangen mit einem Getreidebrei (z.B. Dinkel) an und steigern jeden Tag die Menge.
Liebe Grüsse
S.Reibel

von Dr. med. Susanne Reibel am 20.01.2005

Allergie - Check
Allergien vorbeugen

Pollenflugkalender

Die Blütezeiten der häufigsten
Allergie auslösenden Pflanzen

Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.