Dr. med. Susanne Reibel

Dr. med. Susanne Reibel

Kinderärztin

Frau Dr. med. Susanne Reibel war ab 1989 als Kinderärztin in der Universitäts-Kinderklinik der Charité in Berlin tätig. Dort leitete sie dann ab 1998 die Ambulanz der pneumologischen und allergologischen Abteilung von Professor Dr. Ulrich Wahn, Kinderarzt und Immunologe. Ihr Hauptinteresse galt den Nahrungsmittelallergien. Heute ist Frau Dr. Reibel als niedergelassene Kinderärztin in Berlin-Schöneberg tätig.

Dr. med. Susanne Reibel

gesundheitsvorsorge vor kind

Antwort von Dr. med. Susanne Reibel

Frage:

ist es übertrieben von mir vor zeugung eines kindes, geplant ab sommer, einen kompletten gesundheitscheck zu machen, alle impfungen aufzufrischen, zahnarzt, bewußter leben und ein wenig abzuspecken? ich arbeite mit tieren liebe meinen beruf bin aber konfrontiert mit pilzen, würmern, jungkatzen etc. soll ich vorher kündigen? ist es sinnvoll vorab ne toxoplasmoseuntersuchung zu machen- hab selbst auch katzen, danke für die antwort, bin derzeit ein wenig verunsichert, mag nichts falsch machen
c.b.

von claudia b. am 13.02.2002, 19:59 Uhr

 

Antwort auf:

gesundheitsvorsorge vor kind

Liebe Claudia,
sicher klingt es übertrieben, sich perfekt vorzubereiten, aber manche Dinge wie Impfungen, (Röteln? Windpocken?) im Vorfeld zu testen, bzw. zu wissen das sie diese Krankheiten hatten.Falls nicht , ist noch ausreichend Zeit zu impfen und spart Ihnen viel Aufregung. Gleiches gilt für die Toxoplasmose. Ansonsten gelten auch für Ihren Beruf "normale Hygiene vorschriften)
Ob Abspecken gut wäre, sehe ich leider nicht durchs Internet.
Liebe Grüsse
S.Reibel

von Dr. med. Susanne Reibel am 15.02.2002

Allergie - Check
Allergien vorbeugen

Pollenflugkalender

Die Blütezeiten der häufigsten
Allergie auslösenden Pflanzen

Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.