Dr. med. Susanne Reibel

Dr. med. Susanne Reibel

Kinderärztin

Frau Dr. med. Susanne Reibel war ab 1989 als Kinderärztin in der Universitäts-Kinderklinik der Charité in Berlin tätig. Dort leitete sie dann ab 1998 die Ambulanz der pneumologischen und allergologischen Abteilung von Professor Dr. Ulrich Wahn, Kinderarzt und Immunologe. Ihr Hauptinteresse galt den Nahrungsmittelallergien. Heute ist Frau Dr. Reibel als niedergelassene Kinderärztin in Berlin-Schöneberg tätig.

Dr. med. Susanne Reibel

Fragen zu Nahrungsmittelallergie-Bluttest

Antwort von Dr. med. Susanne Reibel

Frage:

Sehr geehrte Frau Dr. med. Susanne Reibel, bei meinem (seit gestern) 6 Monate altem Sohn wurde ein Allergietest bezüglich Nahrungsmittelallgergien durchgeführt (Material: Vollblut). Bei dem Bluttest kam heraus, dass mein Sohn auf Eiklar (Hühnereiweiß) allergisch reagiert. Bei dem Test kam als Ergebnis heraus 10,0 kU/l - Klasse 3. Der Referenzbereich ist < 0,35 kU/l - Klasse 0. Wie ist dieses Ergebnis zu beurteilen? Was bedeudet "Klasse 3"? Heißt das, dass mein Sohn extrem allergisch auf das Eiklar reagiert und es gegebenfalls zu einem allergischen Schock kommen würde, wenn das Nahrungsmittel seinem Körper zugeführt werden würde? Wie hoch stehen eigentlich die Chancen, daß diese Allergie noch verschwinden wird? Im übrigem brachte die Untersuchung "IgE, gesamt 0 bis 0,5 Jahre - Allergenspezifische IgE-Antikörper das Ergebnis: 102 kU/l. Der Referenzbereich ist < 2,75 kU/l.

Vielen Dank für Ihre Antwort!

von tibi am 04.01.2006, 23:30 Uhr

 

Antwort auf:

Fragen zu Nahrungsmittelallergie-Bluttest

Bei einer sensibilisierung von Klasse 3 ist eine Reaktion auf Eiklar sehr wahrscheinlich, ab Klasse 4 sicher. Letztendlich weiss man die Reaktion, die auftreten würde aber erst,wenn Eiklar gegeben wird. Dies sollte aber unterlassen werden, meist verschwindet die Allergie bis spätestens zum 6. Lebensjahr.
Liebe Grüsse
S.Reibel

von Dr. med. Susanne Reibel am 05.01.2006

Allergie - Check
Allergien vorbeugen

Pollenflugkalender

Die Blütezeiten der häufigsten
Allergie auslösenden Pflanzen

Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.