Dr. med. Susanne Reibel

Dr. med. Susanne Reibel

Kinderärztin

Frau Dr. med. Susanne Reibel war ab 1989 als Kinderärztin in der Universitäts-Kinderklinik der Charité in Berlin tätig. Dort leitete sie dann ab 1998 die Ambulanz der pneumologischen und allergologischen Abteilung von Professor Dr. Ulrich Wahn, Kinderarzt und Immunologe. Ihr Hauptinteresse galt den Nahrungsmittelallergien. Heute ist Frau Dr. Reibel als niedergelassene Kinderärztin in Berlin-Schöneberg tätig.

Dr. med. Susanne Reibel

Frage zu Gluten

Antwort von Dr. med. Susanne Reibel

Frage:

Guten Morgen Frau Dr. Reibel,

ich habe eine kurze Frage zu Gluten. Ich habe schon häufig gehört und gelesen, dass Kinder, die ein erhöhtes Allergierisiko haben, im ersten Lebensjahr Glutenfrei ernährt werden sollen.
Mein Sohn ist nun knapp 6 Monate alt und bekommt nun auch langsam Beikost eingeführt. Da sein Vater Heuschnupfen hat möchte ich auf jeden Fall vorsichtig sein mit der Beikost. Ist es richtig wenn ich meinem Sohn im ersten Lebensjahr nur Glutenfreies Getreide füttere oder nicht. Mein Kinderarzt ist der Meinung das es nur in den ersten 4 Monaten sinn macht, aber da bekommt ein Allergiegefährdetes Kind doch eh noch keine Beidkost.

Vielen Dank für Ihre Antwort
Verena

von Verena am 24.09.2003, 09:05 Uhr

 

Antwort auf:

Frage zu Gluten

Liebe Verena,
ich würdeimmer empfehlen starke Allergene (wie auch Gluten) erst im 11. Monat zu geben. Bis dahin lieber Hirse und Reis.
Liebe Grüsse
S. Reibel

von Dr. med. Susanne Reibel am 24.09.2003

Allergie - Check
Allergien vorbeugen

Pollenflugkalender

Die Blütezeiten der häufigsten
Allergie auslösenden Pflanzen

Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.