Dr. med. Susanne Reibel

Dr. med. Susanne Reibel

Kinderärztin

Frau Dr. med. Susanne Reibel war ab 1989 als Kinderärztin in der Universitäts-Kinderklinik der Charité in Berlin tätig. Dort leitete sie dann ab 1998 die Ambulanz der pneumologischen und allergologischen Abteilung von Professor Dr. Ulrich Wahn, Kinderarzt und Immunologe. Ihr Hauptinteresse galt den Nahrungsmittelallergien. Heute ist Frau Dr. Reibel als niedergelassene Kinderärztin in Berlin-Schöneberg tätig.

Dr. med. Susanne Reibel

Folgemilch & Allergie

Antwort von Dr. med. Susanne Reibel

Liebe Uli, liebe Leonie,
Sie sollten das auf jeden Fall ärztlich abklären lassen. Eine so heftige Reaktion auf Milchbrei und keine auf HA-Nahrung wäre sehr ungewöhnlich, denn die Eiweisse im HA-Brei sind noch immer gross genug, um Allergien auslösen zu können. Ich würde bis zur Klärung alle anderen Milchprodukte meiden, denn ein weiterer Kontakt könnte unter Umständen noch heftiger ausfallen. Der Zimt spielt keine so grosse Rolle, denn er ist kein Eiweiss.
Mit Gluten würde ich bis zum Ende des 10. Monats warten.
Ein Allergietest kann gemacht werden.
Alles Gute und Liebe Grüsse nach Wien
S.Reibel

von Dr. med. Susanne Reibel am 18.09.2002

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Allergie - Check
Allergien vorbeugen

Pollenflugkalender

Die Blütezeiten der häufigsten
Allergie auslösenden Pflanzen

Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.