Dr. med. Susanne Reibel

Dr. med. Susanne Reibel

Kinderärztin

Frau Dr. med. Susanne Reibel war ab 1989 als Kinderärztin in der Universitäts-Kinderklinik der Charité in Berlin tätig. Dort leitete sie dann ab 1998 die Ambulanz der pneumologischen und allergologischen Abteilung von Professor Dr. Ulrich Wahn, Kinderarzt und Immunologe. Ihr Hauptinteresse galt den Nahrungsmittelallergien. Heute ist Frau Dr. Reibel als niedergelassene Kinderärztin in Berlin-Schöneberg tätig.

Dr. med. Susanne Reibel

Ernährungsaufbau

Antwort von Dr. med. Susanne Reibel

Frage:

Hallo Fr.Dr. Reibel!
Ich hätte eine Frage zum weiteren Ernährungsaufbau bei meinem Söhnchen(9 Monate,stark allergiegefährdet u. leichte ND). Nach einer homöopathischen Behandlung hat er nun seit ca. 3 Monaten keine Hautprobleme mehr,alles sieht super aus.
Bis jetzt bin ich auch bei der Ernährung sehr vorsichtig vorgegangen. Er wurde 6 Monate voll gestillt,habe dann langsam mit Mittagsmenü begonnen. Bis heute bekommt er nur sogenannte "A"-Gläschen. Mit 7 Monaten kam dann der HA-Brei abends dazu und mit 8 Monaten der Reis-Früchte-Brei nachmittags ( nur mit Apfel, Birne oder Traube). Trinken will er nur Brust, Kräutertee oder Mineralwasser, Saft mag er nicht. Zwischendurch knabbert er gern mit seinen 6 Zähnchen einen Zwieback, eine Banane oder ein Stück grüne Gurke, was er alles gut verträgt. Außer Zwieback bekommt er nur Reis als Getreide. Bisher gab es also gar keine Probleme mit Unverträglichkeiten.
Wie kann ich nun weiter verfahren, was kann ich ihm noch anbieten? Er kann schon ganz gut kauen und soll ja irgendwann Familienkost bekommen. Wie kann ich ihn langsam dahin führen. Er ist nicht gerade ein Superesser und liebt immernoch am meisten seine Brust, die ich auf jeden Fall bis zum ersten Geburtstag zur Milchzufuhr beibehalten möchte, allerdings noch etwas reduzieren muß.
Ich danke Ihnen für ihre wertvollen Tipps, die ich häufig auch aus den anderen Beiträgen entnehme.
Vielen Dank und herzliche Grüße
von Claudia und klein Theo mit z.Z. babyzarter Haut

von claudi am 05.03.2003, 22:19 Uhr

 

Antwort auf:

Ernährungsaufbau

Liebe Claudia,
Sie haben das so perfekt gemacht, dass ich eigentlich nur sagen kann weiter so noch einen Monat und dann mit Getreide und Sojamilch weiter, denn Sie sollten im Hinblick auf die Umstellung von Brust auf Kuhmilch ein bisschen vorbauen. Meistens gestaltet sich der Wechsel als etwas kompliziert.
Liebe Grüsse
S.Reibel

von Dr. med. Susanne Reibel am 06.03.2003

Allergie - Check
Allergien vorbeugen

Pollenflugkalender

Die Blütezeiten der häufigsten
Allergie auslösenden Pflanzen

Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.