Dr. med. Susanne Reibel

Dr. med. Susanne Reibel

Kinderärztin

Frau Dr. med. Susanne Reibel war ab 1989 als Kinderärztin in der Universitäts-Kinderklinik der Charité in Berlin tätig. Dort leitete sie dann ab 1998 die Ambulanz der pneumologischen und allergologischen Abteilung von Professor Dr. Ulrich Wahn, Kinderarzt und Immunologe. Ihr Hauptinteresse galt den Nahrungsmittelallergien. Heute ist Frau Dr. Reibel als niedergelassene Kinderärztin in Berlin-Schöneberg tätig.

Dr. med. Susanne Reibel

Ernährung

Antwort von Dr. med. Susanne Reibel

Frage:

Liebe Frau Dr. Reibel,
unser Sohn ist zwischenzeitlich 14 Monate alt. Von der Neurodermitis ist bereits seit Monaten nichts mehr zu sehen oder spüren. Auch die befürchtete Glutenunverträglichkeit (wochenlang stets Durchfall nach Verzehr von Brotwaren, Salzstangen o. ä.) scheint nicht vorhanden zu sein, da der Durchfall plötzlich vollständig aufhörte, seine Mißmutigkeit ist verschwunden und er nimmt auch gut zu. Er ist nun weitestgehend vom Tisch mit. Gemieden habe ich bislang die von Ihnen genannten Nahrungsmittel: Nüsse, Ei, Fisch, Zitrusfrüchte. Raten Sie mir, diese vier Dinge trotzdem weiterhin zu meiden, oder kann ich sein Essen gerne auch mal mit Mußkatnuß würden und ihm ein Frühstücksei oder Eigelb anbieten?
Liebe Grüße
Marion M.

von MarionM am 10.04.2002, 21:47 Uhr

 

Antwort auf:

Ernährung

Liebe Marion,
erstmal freue ich mich, dass es ihrem Kind so gut geht.
Vorsichtig wäre ich mit Fisch, Nüssen und Erdnüssen weiterhin, während sie Ei und Zitrusfrüchte ruhig einmal geben können.
Liebe Grüsse
S.Reibel

von Dr. med. Susanne Reibel am 12.04.2002

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag | Dienstag | Mittwoch | Donnerstag
Allergie - Check
Allergien vorbeugen

Pollenflugkalender

Die Blütezeiten der häufigsten
Allergie auslösenden Pflanzen

Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.