Dr. med. Susanne Reibel

Dr. med. Susanne Reibel

Kinderärztin

Frau Dr. med. Susanne Reibel war ab 1989 als Kinderärztin in der Universitäts-Kinderklinik der Charité in Berlin tätig. Dort leitete sie dann ab 1998 die Ambulanz der pneumologischen und allergologischen Abteilung von Professor Dr. Ulrich Wahn, Kinderarzt und Immunologe. Ihr Hauptinteresse galt den Nahrungsmittelallergien. Heute ist Frau Dr. Reibel als niedergelassene Kinderärztin in Berlin-Schöneberg tätig.

Dr. med. Susanne Reibel

Ernährung ohne Kuhmilch

Antwort von Dr. med. Susanne Reibel

Frage:

Hallo,
ich bin Diabetikerin Typ1, habe meine Tochter 7 Monate voll gestillt und füttere ihr bisher, nun ist sie 9 Monate, eine warme Breimahlzeit (Gemüse-Kartoffel-Getreide/Fleisch-Brei) zu.
Da ich auf Kuhmilch im 1.Lj. ganz verzichten möchte (neueste Untersuchungen sprechen von einem erhöhten Diabetes-Risiko!) würde ich gerne wissen, wieviele Stillmahlzeiten meine Tochter bis dahin noch braucht, um darüber genügend Milch zu bekommen?Oder anders gefragt, wieviele (Brei-)Mahlzeiten kann ich ihr geben ohne Milch?
Kirsten

von Kirsten Schillinger am 03.03.2004, 09:18 Uhr

 

Antwort auf:

Ernährung ohne Kuhmilch

ihr Kind braucht 400ml Milch, der Rest kann als Brei gegeben werden.
Diese Milchmenge enthält ausreichend Calcium und andere Nährstoffe. Da die Muttermilch weniger Calcium als Kuhmilch enthält, könnte das etwas schwierig werden.
Wenn Sie pro Stillen 200 ml haben., reichen 2 Mahlzeiten.
Liebe Grüsse
S.Reibel

von Dr. med. Susanne Reibel am 03.03.2004

Allergie - Check
Allergien vorbeugen

Pollenflugkalender

Die Blütezeiten der häufigsten
Allergie auslösenden Pflanzen

Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.