Dr. med. Susanne Reibel

Dr. med. Susanne Reibel

Kinderärztin

Frau Dr. med. Susanne Reibel war ab 1989 als Kinderärztin in der Universitäts-Kinderklinik der Charité in Berlin tätig. Dort leitete sie dann ab 1998 die Ambulanz der pneumologischen und allergologischen Abteilung von Professor Dr. Ulrich Wahn, Kinderarzt und Immunologe. Ihr Hauptinteresse galt den Nahrungsmittelallergien. Heute ist Frau Dr. Reibel als niedergelassene Kinderärztin in Berlin-Schöneberg tätig.

Dr. med. Susanne Reibel

Ernährung im 2. Lebensjahr bei ND

Antwort von Dr. med. Susanne Reibel

Frage:

Hallo Fr.Dr.Reibel,
mein Sohn (12 Monate) ist durch meinen Mann (Pollenallergien, assoziierte Nahrungsmittelallergien und Asthma)allergiegefhrdet und hat seit seinem 3. Lebensmonat Neurodermitis, die wir aber ganz gut im Griff haben. Mit seiner Ernährung habe ich sehr aufgepasst. Er wird noch gestillt und hat bisher erst folgende Nahrungsmittel bekommen:
Birne, Banane, Apfel,
Karotten (nicht vertragen), Kürbis, Kartoffel, Broccoli, Blumenkohl, Zucchini, Mais, Reis, Hirse, Dinkel, Pute und Hühnerfleisch. Ich werde auch weiterhin neue Nahrungsmittel nur wochenweise einführen.
Nun meine Fragen dazu:
1)Soll man ausser Nüssen und Fisch noch irgendetwas im 2. Lebensjahr meiden, z.b. Hühnereiweiss?
2)Fall Hühnereiweiss ein Problem ist, wie sieht es dann mit der MMR-Impfung aus?
3)In welcher Reihenfolge und ab welchem Monat kann man potente ALlergieauslöser wie Kuhmilch, Weizen,etc. einführen?
Vielen Dank für Ihren Rat.
LG, Astrid

von Astrid am 07.01.2004, 10:22 Uhr

 

Antwort auf:

Ernährung im 2. Lebensjahr bei ND

Liebe Astrid,
meiden Sie Fisch und Nüsse noch im 2.Jahr.
Hühnereiweiss sollten Sie ruhig einmal versuchen, in ganz kleinen mengen und gekocht.
Falls eine Hühnereiweissallergie besteht, kann ein hühnereiweissfreier Impfstoff gegeben werden oder erst eine kleine Testmenge verabreicht werden.
Sie können jetzt über eine Woche Milch einführen (am besten als Joghurt) und dann nach einer Woche mit Weizen weitermachen.
liebe Grüsse
S.Reibel

von Dr. med. Susanne Reibel am 07.01.2004

Antwort:

ND

Hallo, meine Tochter ist 20 Monate alt und leidet auch an ND.
Leider haben wir das ganze noch nicht im Griff. Wir baden nur in Totes Meer Badesalz, oder Sahnebad, da sonst alles schlimmer wird.
Eine Zeit benutzten wir eine Kortisonsalbe, die ich aber meiden möchte, da Kortison ja sonst immer benötigt wird. Klar wurde es damit besser.
Wir machten mit 15 Mon. einen Lebensmittelallergietest der negativ war.
Derzeit breitet sich das ganze weiter aus. Anfangs hatte sie es nur an den Armen , dann die Beine und derzeit fängt es am Bauch und leicht im Nacken an.
Zum Glück kratzt sie nicht.
Was verwenden Sie?
Vielleicht könnten Sie mir Tips geben, die auch meiner Tochter helfen würden.
Danke!

von Maria am 26.02.2004

Allergie - Check
Allergien vorbeugen

Pollenflugkalender

Die Blütezeiten der häufigsten
Allergie auslösenden Pflanzen

Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.