Dr. med. Susanne Reibel

Dr. med. Susanne Reibel

Kinderärztin

Frau Dr. med. Susanne Reibel war ab 1989 als Kinderärztin in der Universitäts-Kinderklinik der Charité in Berlin tätig. Dort leitete sie dann ab 1998 die Ambulanz der pneumologischen und allergologischen Abteilung von Professor Dr. Ulrich Wahn, Kinderarzt und Immunologe. Ihr Hauptinteresse galt den Nahrungsmittelallergien. Heute ist Frau Dr. Reibel als niedergelassene Kinderärztin in Berlin-Schöneberg tätig.

Dr. med. Susanne Reibel

ernährung f. allergiegefährdete kinder

Antwort von Dr. med. Susanne Reibel

Frage:

hallo fr. dr. reibel,
ich ernähre meinen sohn (11 mon.) immer noch sehr vorsichtig. bei gemüse hab ich kein problem, weizenprodukte verträgt er auch (obwohl er sie eigentlich nicht vor dem 1. geb. bekommen sollte). jetzt aber zu meinem problem, ich hab selbst eine kuhmilchunverträglichkeit und hab angst, daß sich die vererbt hat. wie sind sie symptome?
was soll ich zuerst einführen - sahne (verdünnt),-creme fraiche,-joghurt, o.a.????
ab wann hört die schonkost für kleinkinder auf?
vielen dank im vorraus
Phil

von Phil am 09.05.2001, 10:04 Uhr

 

Antwort auf:

ernährung f. allergiegefährdete kinder

Lieber Phil,
ich würde langsam mit kleinen Mengen an Milch anfangen. Gut geeignet it auch Joghurt, Sahne ist etwas zu fett für den Anfang.
Einen Lactoseintoleranz muß Ihr Sohn nicht haben.
Symptome wären Blähungen, Durchfall .Da Sie selbst darunter leiden, kennenSie ja die unterschiedliche Ausprägung.
Liebe Grüße
S.Reibel

von Dr. med. Susanne Reibel am 09.05.2001

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag | Dienstag | Mittwoch | Donnerstag
Allergie - Check
Allergien vorbeugen

Pollenflugkalender

Die Blütezeiten der häufigsten
Allergie auslösenden Pflanzen

Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.