Dr. med. Susanne Reibel

Dr. med. Susanne Reibel

Kinderärztin

Frau Dr. med. Susanne Reibel war ab 1989 als Kinderärztin in der Universitäts-Kinderklinik der Charité in Berlin tätig. Dort leitete sie dann ab 1998 die Ambulanz der pneumologischen und allergologischen Abteilung von Professor Dr. Ulrich Wahn, Kinderarzt und Immunologe. Ihr Hauptinteresse galt den Nahrungsmittelallergien. Heute ist Frau Dr. Reibel als niedergelassene Kinderärztin in Berlin-Schöneberg tätig.

Dr. med. Susanne Reibel

Ernährung bei Allergie

Antwort von Dr. med. Susanne Reibel

Frage:

Hallo Frau Dr. Reibel,
mein Sohn hat im Rast-Test bei Roggen einen Wert von Klasse 3.

Er hat jetzt bis zum 2. Lebensjahr keinen von mir bekommen.

Jetzt habe ich vor 2 Tagen damit begonnen ihm kleine Häppchen Roggenbrot zu füttern.

Vor 2 Tagen hat er 4 Gramm bekommen, gestern 8 Gramm und heute 12 Gramm.

Soll ich in den nächsten Tagen so weitermachen mit diesen kleinen Erhöhungen oder kann ich gleich etwas mehr geben?

Bis jetzt ist noch alles in Ordnung - keine Nesselsucht! Und auch das Hautbild hat sich nicht verschlechtert.

MEGAFREU!!!

Lieben Gruß,
Sonja

von sonja-7 am 23.09.2004, 14:01 Uhr

 

Antwort auf:

Ernährung bei Allergie

Sie können jetzt dramatisch steigern, denn eine Reaktion ist recht unwahrscheinlich.
Bei einer Allergie reichen kleinste Mengen.Liebe Grüsse
Susanne

von Dr. med. Susanne Reibel am 29.09.2004

Allergie - Check
Allergien vorbeugen

Pollenflugkalender

Die Blütezeiten der häufigsten
Allergie auslösenden Pflanzen

Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.