Dr. med. Susanne Reibel

Dr. med. Susanne Reibel

Kinderärztin

Frau Dr. med. Susanne Reibel war ab 1989 als Kinderärztin in der Universitäts-Kinderklinik der Charité in Berlin tätig. Dort leitete sie dann ab 1998 die Ambulanz der pneumologischen und allergologischen Abteilung von Professor Dr. Ulrich Wahn, Kinderarzt und Immunologe. Ihr Hauptinteresse galt den Nahrungsmittelallergien. Heute ist Frau Dr. Reibel als niedergelassene Kinderärztin in Berlin-Schöneberg tätig.

Dr. med. Susanne Reibel

ernährung-allergiegefährdet

Antwort von Dr. med. Susanne Reibel

Frage:

Guten Tag,

Leo ist 14 wochen alt und wurde 3,5 wochen gestillt (musste wegen Mastitis abstillen). dann bekam er Pre HA Start von Beba, weil ich so ziemlich auf alles was kreucht und fleucht allergisch bin (Hautausschläge (besonders im Gesicht, Heuschnupfen, Juckreiz etc). Leo vertrug die Nahrung nicht und wegen Verdacht auf Kuhmilchallergie wurde er auf Humana SL umgestellt. Wir wissen nicht genau, ob es eine lichunverträglichkeit war oder eher die "Dreimonatskoliken", er hat diese Koliken nicht mehr seit er 11 wochen alt ist und fast gleichzeitig hat er HUmana SL bekommen. meine Frage nun: was soll er ihrer Meinung nach weiterbekommen? (auch im Hinblick auf Brei und Gläschennahrung). Ich würde ihn gerne HA ernähren, weil ich selbst Allergikerin bin?

Ich danke Ihnen für Ihre Mühe
Sabine

von Sabine&Leo am 23.05.2001, 14:02 Uhr

 

Antwort auf:

ernährung-allergiegefährdet

Ich würde erstmal bei Humana SL bleiben, vor allem wenn dies gut vertragen wird. Der sonstige Nahrungsaufbau kann (solange keine weiteren Symptome auftreten) nach dem 6. Monat weitergegeben werden.
Bei einer richtigen Kuhmilchallergie sind HA-Nahrungen nicht ausreichend . Es müssen stärker gespaltene Eiweisse (extensiv hydrolisierte Milchen, mit KA besprechen, da sehr teuer) gegeben werden.
Liebe Grüße
S.Reibel

von Dr. med. Susanne Reibel am 23.05.2001

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag | Dienstag | Mittwoch | Donnerstag
Allergie - Check
Allergien vorbeugen

Pollenflugkalender

Die Blütezeiten der häufigsten
Allergie auslösenden Pflanzen

Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.