Dr. med. Susanne Reibel

Dr. med. Susanne Reibel

Kinderärztin

Frau Dr. med. Susanne Reibel war ab 1989 als Kinderärztin in der Universitäts-Kinderklinik der Charité in Berlin tätig. Dort leitete sie dann ab 1998 die Ambulanz der pneumologischen und allergologischen Abteilung von Professor Dr. Ulrich Wahn, Kinderarzt und Immunologe. Ihr Hauptinteresse galt den Nahrungsmittelallergien. Heute ist Frau Dr. Reibel als niedergelassene Kinderärztin in Berlin-Schöneberg tätig.

Dr. med. Susanne Reibel

Ergebnis vom Rast-Test -sorry sehr lang

Antwort von Dr. med. Susanne Reibel

Frage:

Hallo,
so nun wissen wir endlich auf was Alexander besonders schlimm reagiert und auf was nicht.
Weizenmehl; Klasse 4
Roggenmehl, Gerstenmehl, Eiklar, Katzenschuppen; Klasse 3
Pferdehaare, Eigelb; Klasse 2
Hundeschuppen, Maismehl, Kasein, Milch gekocht; Klasse 1
Milcheiweiß, Dorsch (Kabeljau), Erdnuß, Sojabohne, Reis, Hafermehl, Sesamschrot, Buchweizenmehl, Milchhydrolysate/Pulver, Fenchel, Petersilie, Sellerie, Blumenkohl, Brocolli, Aprikose; Klasse 0
Milbenmischung - negativ
Schimmelpilzmischung - negativ
Birke (Pollen), Ruchgras (Pollen), Beifuß (Pollen) - negativ
Meerestieremischung - negativ
Fleischmischung (Huhn, Rind, Schwein) - negativ
Gemüsemischung I - negativ
Gemüsemischung II - negativ
Früchtemischung I - negativ

So aber nun zu meinen Fragen:


Da er auch auf Katzenschuppen sehr stark reagiert stehen wir nun vor der Entscheidung: Katze besser weggeben oder doch behalten?
1. Wie wäre Ihr Rat wegen der Katze?

Das blöde ist halt, dass er keine Milchprodukte und kein Ei (weder Eiweiß noch Eigelb) verträgt. Das macht die Ernährung doch ziemlich kompliziert. Ich würde mich über Links im Netz oder Bücher wo man was über Milchfreie und eifreie Ernährung (auch mit Rezepten) nachlesen kann sehr freuen.
2. Können Sie mir in dem Punkt weiterhelfen?

Milch gekocht und Kasein hat zwar nur die Klasse 1 bekommen, aber die Kinderärztin meinte, bei Milch würde das schon ausreichen um eine starke Allergie nachzuweisen.
3. Sehen Sie das auch so?
Sie meinte allerdings, dass man in einem Jahr erneut testen kann, ob er dann Milch verträgt - wie stehen die Chancen?

4. Da er bei Dorsch die Klasse 0 hat würde ich gerne wissen, ob er auch anderen Fisch verträgt - gibt es da eine Gruppe, in die der Dorsch fällt?

Ein paar von den Lebensmitteln, die im Rast-Test getestet wurden hat mein Sohn bis jetzt noch nicht zu essen bekommen, wie z.B. Kabeljau, Aprikose, Buchweizenmehl, Sesamschrot, Petersilie, Sellerie, Hafermehl, Sojabohne.

Da sie laut Rast-Test unbedenklich sind frage ich mich, ob es vielleicht an der Tatsache liegt, dass er diese Sachen bis jetzt noch nicht zu essen bekommen hat.

5. Kann ich trotzdem davon ausgehen, dass er diese Lebesmittel gut vertragen wird?

6. Vor allem hab ich bei dem Fisch und den Tomaten Bedenken, weil es ja immer heisst diese seien hochallergen. Uns würde es natürlich freuen, wenn er Fisch verträgt, denn wir wohnen am Bodensee und mein Mann angelt selbst. Hat der Kabeljau artverwandte Fische? Oder müsste man die einzelnen Sorten noch testen lassen?

7. Gibt es eigentlich Ei-Ersatz?

8. Darf man Sojamilch schon im ersten Lebensjahr geben? Mein Sohn wird jetzt dann bald 1 Jahr alt. Oder sollte man mit Sojaprodukten noch etwas länger zuwarten?
Kann man aus Sojamilch mit einem Joghurtbereiter selbst Joghurt machen, oder muss da auch zusätzlich was rein, was mein Sohn nicht verträgt? Vielleicht können Sie mir sagen wo ich ein Rezept für die Herstellung des Joghurts bekomme?

9. Kann ich weiterhin die Hipp 1 Dauermilch geben, oder sollte ich umstellen (wenn ja auf welche Milch)?
Kann auch aus Pulvermilch Joghurt hergestellt werden?

10. Haben Sie einen Tipp für mich, wie ich Marmelade für ihn machen kann; denn Zucker und Zitrusfrüchte soll man bei Neurodermitis vermeiden. Aber ohne Gelierzucker geht es ja wohl nicht oder gibt es eine Alternative?

11. Darf ich mich an Mandelmus (von Rapunzel) heranwagen, oder besser nicht?

12. Welche Margarine kann ich als Brotaufstrich benutzen?

13. Wenn er Hirsebrei verträgt kann man dann auch unbedenklich Hirsebrot geben?

14. Wegen der Milch- und eifreien Ernährung muss ich noch fragen: Kann es hierdurch zu einer Mangelernährung kommen?

15. Wir haben Cetirizin Hexal Tropfen zur Behandlung des Juckreizes bekommen. Wie sind die Erfahrungen mit diesem Medikament? Die Ärztin hat gar nicht gesagt wieviel er davon bekommen soll - was meinen Sie (er ist jetzt knapp 11 Monate alt). Wird er durch die Tropfen etwa schläfrig oder so? Kann sich aus der Anwendung eine Abhängigkeit entwickeln?


Ich weiss das sind viele viele Fragen, aber ich hoffe Sie werden sich die Zeit nehmen und mir helfen, denn das Ergebnis des Bluttests hat mich zeimlich fertiggemacht. Ich weiss im Moment echt nicht weiter.

Vielen Dank schonmal,
LG Sonja

von sonja-7 am 18.06.2003, 12:37 Uhr

 

Antwort auf:

Ergebnis vom Rast-Test -sorry sehr lang

Rast-Ergebnisse sind nicht gleichzusetzen mit allergischer Reaktion. Sie können bei hohen Klassen 3/4 davon ausgehen, nicht aber bei 1/2 . Das sollten sie irklich überprüfen, bevor Sie Diäten durchführen, die nicht erforderlich sind.
1. Auf die Katze wird sicher später eine Reaktion kommen, aber wann und ob siesie abschaffen, müssen Sie entscheiden.
2.Es gibt 2 ganz gute Broschüren ,im Anhang
3, Nein, das muss ausgetestet werden (siehe Einleitung)
4,Ja er kann Dorsch versuchen, er darf auch gängige Fische wie Seelachs etc. versuchen
5.wahrscheinlich verträgt er sie, aber ihr argument ist richtig, dass er sich erst sensibilisieren muss(d.h. Antikörper bilden)
6.die kenne ich auch nicht alle, da müssten Sie einen Biologen oder Ernährungsexperten fragen
7.ja, Adressen stehen in den kleinen Broschüren im Anhang
8.ich weiss, dass Eltern dies gemacht haben, aber sie können auch einfach Sojajoghurts kaufen
9.Wenn sie Hipp Dauermilch geben, geht wahrscheinlich auch normale Kuhmilch, oder Sojamilch
10. Sie können apfelpektin verwenden
11.Ich würde es erst im 12. Monat einsetzen
12.Margarine, z. B. Eden, Becel
13.Ja
14,Wenn auf sonst ausgeglichene Nahrung geachtet wird, nein
15.wie es auf dem Beipackzettel steht, denn ich verwenden Saft und die Tropfen stehen noch nicht in der Ärzteliste
liebe Grüsse
S.reibel

von Dr. med. Susanne Reibel am 18.06.2003

Antwort auf:

Ergebnis vom Rast-Test -sorry sehr lang

Empfehlenswert eine kleine Broschüre:
Lebensmittelallergie, Neurodermitis
Was darf mein Kind essen?
zu bestellen über: aid infodienst e,V
Friedrich Ebert Strasse 3
53177 Bonn
kostet 2,50Euro

oder
Empfehung für die Ernährung von Säuglingen und Kindern mit Lebensmittelallergie
vom Forschungsinstitut für Kinderernährung
FKE
baumschulenweg 1
59348 Lüdenscheid
T:0231 714021
kostet 2 Euro
Damit kommt man schon richtig weit und kann sicher sein, dass alle Nähsrstoffe in
ausreichender Menge aufgenommen werden.
Liebe Grüsse
S.Reibel

von Dr. med. Susanne Reibel am 18.06.2003

Allergie - Check
Allergien vorbeugen

Pollenflugkalender

Die Blütezeiten der häufigsten
Allergie auslösenden Pflanzen

Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.