Dr. med. Susanne Reibel

Dr. med. Susanne Reibel

Kinderärztin

Frau Dr. med. Susanne Reibel war ab 1989 als Kinderärztin in der Universitäts-Kinderklinik der Charité in Berlin tätig. Dort leitete sie dann ab 1998 die Ambulanz der pneumologischen und allergologischen Abteilung von Professor Dr. Ulrich Wahn, Kinderarzt und Immunologe. Ihr Hauptinteresse galt den Nahrungsmittelallergien. Heute ist Frau Dr. Reibel als niedergelassene Kinderärztin in Berlin-Schöneberg tätig.

Dr. med. Susanne Reibel

Erdnussallergie

Antwort von Dr. med. Susanne Reibel

Frage:

Hallo Frau Dr. Reibel,

nach der Suche zu diesem Thema wurde mir nur ein Beitrag angezeigt, in dem die betroffene Mutti auch noch schrieb, dass sie weiß, was zu beachten ist.

Mein Sohn ist 3,5 Jahre und hat eine Erdnussallergie, sonst nichts weiter. Unser Allergologe meinte, es wäre sehr schwer ihn prinzipiell von Erdnüssen fernzuhalten, da Erdnüsse in fast allen Backwaren als Geschmacksverstärker begemengt werden, ohne dass das erwähnt wird. Worauf muss ich nun besonders achten oder wie soll ich mich verhalten, um meinem Sohn nicht zu schaden?

Vielen Dank

Kathrin

von Kathrin am 20.03.2002, 10:55 Uhr

 

Antwort auf:

Erdnussallergie

Liebe Kathrin,
wie reagiert ihr Sohn bei Erdnussverzehr?
Sie sollten versuchen mit einer Diätberaterin einen Termin vereinbaren um mehr über "versteckte Ernüsse" zu erfahren.
Liebe Grüsse
S.Reibel

von Dr. med. Susanne Reibel am 20.03.2002

Antwort auf:

Erdnussallergie

Das Problem habe ich auch. Hier hilft nur eines, alles selber backen. Ich werkel nun länger in der Küche herum, dafür habe ich in der Nacht meine Ruhe( Juckreiz).

Gruß
Maria

von maria am 20.03.2002

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag | Dienstag | Mittwoch | Donnerstag
Allergie - Check
Allergien vorbeugen

Pollenflugkalender

Die Blütezeiten der häufigsten
Allergie auslösenden Pflanzen

Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.