Dr. med. Susanne Reibel

Dr. med. Susanne Reibel

Kinderärztin

Frau Dr. med. Susanne Reibel war ab 1989 als Kinderärztin in der Universitäts-Kinderklinik der Charité in Berlin tätig. Dort leitete sie dann ab 1998 die Ambulanz der pneumologischen und allergologischen Abteilung von Professor Dr. Ulrich Wahn, Kinderarzt und Immunologe. Ihr Hauptinteresse galt den Nahrungsmittelallergien. Heute ist Frau Dr. Reibel als niedergelassene Kinderärztin in Berlin-Schöneberg tätig.

Dr. med. Susanne Reibel

Erbrechen...

Antwort von Dr. med. Susanne Reibel

Frage:

Hallo Frau Dr. Reibel,

meine Tochter( 6J) erbricht sehr oft.Nun habe ich mal darauf geachtet was sie gegessen hat und wann sie dann erbrochen hat.

Also, Eier veträgt sie schon immer nicht,spätestens nach 2Tagen erbricht sie diese(zumindestens das Eiweiss unverdaut) wieder. Am Samstag hat sie Fisch (Lachs)gegessen, abends wieder ausgebrochen.Wenn sie Fischstäbchen ist
erbricht sie auch.
Letztens habe ich Kuchen gebacken wo Eischnee verwendet wurde,der kam auch wieder raus.Sie klagt dann auch meistens über Bauchweh.
Kann es sein das sie eine Eiweissunverträglichkeit hat und deswegen so oft erbricht????Manchmal ist 1 Woche gut und dann ist es 2-3 mal in der Woche so oder wieder 4 Wochen Ruhe.Nur so langsam mache ich mir Sorgen wegen der ständigen Brecherei,das kann doch nicht normal sein. Vorallem geht es ihr dann wieder gut wenn alles raus ist.Der Kinderarzt sagt das kann schon mal vorkommen.Kann man das denn Testen lassen ob sie eine Nahrungsmittelunverträglichkeit hat???
Sie leidet auch unter Neurodermitis.


Vielen Dank für die Antwort

LG
Arielle

von Arielle22 am 13.04.2005, 18:05 Uhr

 

Antwort auf:

Erbrechen...

Eine direkte Reaktion auf Nahrungsmittel erfolgt innerhalb der nächsten 2 stunden nach Verzehr.
Sie sollten ein Protokoll führen über die Häufigkeit des Erbrechens und beim Kinderarzt abklären lassen, ob nicht eine andere Erkrankung dahinter steckt. Er sieht auch, woie krank ihr Kind wirkt.
Liebe Grüsse
S.Reibel

von Dr. med. Susanne Reibel am 14.04.2005

Allergie - Check
Allergien vorbeugen

Pollenflugkalender

Die Blütezeiten der häufigsten
Allergie auslösenden Pflanzen

Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.