Dr. med. Susanne Reibel

Dr. med. Susanne Reibel

Kinderärztin

Frau Dr. med. Susanne Reibel war ab 1989 als Kinderärztin in der Universitäts-Kinderklinik der Charité in Berlin tätig. Dort leitete sie dann ab 1998 die Ambulanz der pneumologischen und allergologischen Abteilung von Professor Dr. Ulrich Wahn, Kinderarzt und Immunologe. Ihr Hauptinteresse galt den Nahrungsmittelallergien. Heute ist Frau Dr. Reibel als niedergelassene Kinderärztin in Berlin-Schöneberg tätig.

Dr. med. Susanne Reibel

Erbrechen nach Wespenstich...

Antwort von Dr. med. Susanne Reibel

Frage:

Sehr geehrte Frau Dr. Reibel,

Mein 5jähriger Sohn wurde heute von einer Wespe in die Wange gestochen. Der Stich wurde sofort mit Eis gekühlt und Fenistil eingerieben. Die Wange ist so gut wie nicht angeschwollen. Er hat aber eine Weile danach 1Mal erbrochen und klagt über Kopfschmerzen. Kann das mit dem Stich zusammenhängen und ist das noch normal?
Mache mir etwas Sorgen.

Vielen Dank für Ihre Antwort
Anja

Das war erst der 2. Stich in seinem Leben.

von AnjaE. am 18.08.2004, 17:41 Uhr

 

Antwort auf:

Erbrechen nach Wespenstich...

Das kann ein Hinweis auf eine Allergie sein, in jedem Fall mit dem Kinderarzt sprechen und ggfs. eine Antikörperuntersuchung machen in etwa 3-4Wochen. Zuviel Sonne wars sicher nicht?
War ihm übel?
Hautreaktionen ?
Das müsste abgeklärt werden.
Liebe Grüsse
S.reibel

von Dr. med. Susanne Reibel am 19.08.2004

Allergie - Check
Allergien vorbeugen

Pollenflugkalender

Die Blütezeiten der häufigsten
Allergie auslösenden Pflanzen

Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.