Dr. med. Susanne Reibel

Dr. med. Susanne Reibel

Kinderärztin

Frau Dr. med. Susanne Reibel war ab 1989 als Kinderärztin in der Universitäts-Kinderklinik der Charité in Berlin tätig. Dort leitete sie dann ab 1998 die Ambulanz der pneumologischen und allergologischen Abteilung von Professor Dr. Ulrich Wahn, Kinderarzt und Immunologe. Ihr Hauptinteresse galt den Nahrungsmittelallergien. Heute ist Frau Dr. Reibel als niedergelassene Kinderärztin in Berlin-Schöneberg tätig.

Dr. med. Susanne Reibel

Elidel

Antwort von Dr. med. Susanne Reibel

Frage:

Sehr geehrte Frau Reibel,

wir wohnen in den USA und bei meinem 6 Monate alten Sohn wurde Neurodermitis (nur die Wangen sind gerötet/haben kleine Ekzeme) diagnostiziert. Wir haben kleine Probetuben "Elidel" vom Kinderarzt erhalten. Dieses neue "Wundermittel" hätten angeblich im Gegensatz zu Kortisonsalben keinerlei Nebenwirkungen bzw Langzeitwirkungen und könnten bedenkenlos auch regelmäßig im Gesicht angewendet werden.
Denken Sie bzw. ist die "deutsche Meinung" ebenso???
Vielen Dank im voraus für Ihre Antwort!

von Claudia am 30.01.2003, 01:32 Uhr

 

Antwort auf:

Elidel

Liebe Claudia,
Elidel wird auch hier als neues Wundermittel gefeiert. Es ist ein Abkömmling der Immunsuppressiva, die in der Transplantationsmedizin gegen Abstossungsreaktionen eingesetzt werden. Langzeitbeobachtungen über 5 Jahre gibt es aber sicher zu diesen Präparaten noch nicht.
Allerdings entstehen im Blut keine messbaren Werte der Substanzen, sodass davon ausgegangen wird, dass keine Nebenwirkungen entstehen können.
Liebe Grüsse
S.Reibel

von Dr. med. Susanne Reibel am 13.02.2003

Allergie - Check
Allergien vorbeugen

Pollenflugkalender

Die Blütezeiten der häufigsten
Allergie auslösenden Pflanzen

Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.