Dr. med. Susanne Reibel

Dr. med. Susanne Reibel

Kinderärztin

Frau Dr. med. Susanne Reibel war ab 1989 als Kinderärztin in der Universitäts-Kinderklinik der Charité in Berlin tätig. Dort leitete sie dann ab 1998 die Ambulanz der pneumologischen und allergologischen Abteilung von Professor Dr. Ulrich Wahn, Kinderarzt und Immunologe. Ihr Hauptinteresse galt den Nahrungsmittelallergien. Heute ist Frau Dr. Reibel als niedergelassene Kinderärztin in Berlin-Schöneberg tätig.

Dr. med. Susanne Reibel

Ekzem

Antwort von Dr. med. Susanne Reibel

Frage:

Hallo,

meine Tochter (10 Monate) wurde annähernd 6 Monate voll und wird seitdem unter Zugabe von Beikost weiterhin gestillt. Mein Mann leidet an asthmatischem Heuschnupfen. Bisher konnte ich bei unserer Tochter keine allergischen Reaktionen feststellen. Seit einigen Wochen hat sie nun am Oberarm, winzigen Warzeln ähnlich, mehrere kleine Papeln/Pickelchen neben einander. Sie sind leicht gerötet, scheinen aber nicht zu jucken.
Kann es sich um eine Lebensmittelallergie handeln? Ist es in diesem Stadium behandlungsbedürftig? Darf ich Bioweizen, Folgemilch, Joghurt füttern? Wie sieht es aus mit Mandelmus?
Vielen Dank für die Antwort.

Liebe Grüße

Judith Hoffmann

von JudithH am 10.10.2001, 21:49 Uhr

 

Antwort auf:

Ekzem

Liebe Judith,
das sind keine Anzeichen iener Nahrungsmittelallergie.
Ich denke es ist eine Art von Reizung an diesen Stellen, was aber da ich es ja nicht sehen kann , nur eine Vermutung ist. Wenn die genannten Nahrungsmittel vertragen werden, können Sie sie ruhig geben.
Vorsicht mit Erdnuss, Nüssen und Fisch weiterhin!
Liebe Grüsse
S.Reibel

von Dr. med. Susanne Reibel am 11.10.2001

Antwort:

Ekzem - Rückfrage

Hallo, nochmal,

vielen Dank für Ihre rasche Antwort! Können Sie aus der Ferne abschätzen, ob dieses Ekzem behandelt werden muss, oder bilden sich derartige Veränderungen i.d.R. wieder von selbst zurück?
Nochmals herzlichen Dank

LG
Judith Hoffmann

von JudithH am 11.10.2001

Antwort:

Ekzem - Rückfrage

Es gibt bei Kindern mit Neigugng zu trockener Haut häufig diese Papeln, auch Hyperkeratosis follicularis genannt. Meist im Sommer und bei Fettung der Haut verschwinden sie, im Winter kommen sie wieder.
Liebe Grüsse
S.Reibel

von Dr. med. Susanne Reibel am 24.10.2001

Allergie - Check
Allergien vorbeugen

Pollenflugkalender

Die Blütezeiten der häufigsten
Allergie auslösenden Pflanzen

Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.