Dr. med. Susanne Reibel

Dr. med. Susanne Reibel

Kinderärztin

Frau Dr. med. Susanne Reibel war ab 1989 als Kinderärztin in der Universitäts-Kinderklinik der Charité in Berlin tätig. Dort leitete sie dann ab 1998 die Ambulanz der pneumologischen und allergologischen Abteilung von Professor Dr. Ulrich Wahn, Kinderarzt und Immunologe. Ihr Hauptinteresse galt den Nahrungsmittelallergien. Heute ist Frau Dr. Reibel als niedergelassene Kinderärztin in Berlin-Schöneberg tätig.

Dr. med. Susanne Reibel

Ekzem am Kopf

Antwort von Dr. med. Susanne Reibel

Frage:

meine 2 jährige tochter hat seit fast 6 monaten ein ekzem auf dem kopf. vom hautarzt bekamen wir ein cortisonpräparat (advantan salbe ), welches ich ihr auch 3 wochen lang auf die stelle schmierte. da sie die stelle leider trotzdem immer wieder aufkratzte, habe ich nachts noch anästhesulf lotion aufgetragen, um den juckreiz zu nehmen.
trotzdem ist inzwischen eine 2. stelle dazu gekommen.
ich weiß nicht mehr weiter. muß ich jetzt wöchentlich zum hautarzt und allerlei medikamente probieren, bis eins mal anschlägt????

von Lily27 am 06.07.2005, 21:13 Uhr

 

Antwort auf:

Ekzem am Kopf

Ekzeme sind chronische Hautentzündungen, die über eine lange Zeit bestehen und häufig wiederkehrend sind.
Beide Präparate sind wirksam, evtl. muss ein stärkeres Kortison verwendet werden, aber vielleicht ist auch eine Idee , nachts Handschuhe anzuziehen um das Kratzen der Nägel zu verhindern.
Liebe Grüsse
S.reibel

von Dr. med. Susanne Reibel am 07.07.2005

Allergie - Check
Allergien vorbeugen

Pollenflugkalender

Die Blütezeiten der häufigsten
Allergie auslösenden Pflanzen

Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.