Dr. med. Susanne Reibel

Dr. med. Susanne Reibel

Kinderärztin

Frau Dr. med. Susanne Reibel war ab 1989 als Kinderärztin in der Universitäts-Kinderklinik der Charité in Berlin tätig. Dort leitete sie dann ab 1998 die Ambulanz der pneumologischen und allergologischen Abteilung von Professor Dr. Ulrich Wahn, Kinderarzt und Immunologe. Ihr Hauptinteresse galt den Nahrungsmittelallergien. Heute ist Frau Dr. Reibel als niedergelassene Kinderärztin in Berlin-Schöneberg tätig.

Dr. med. Susanne Reibel

Ekzem/ Milchschorf

Antwort von Dr. med. Susanne Reibel

Frage:

Liebe Frau Reibel.
mein Kleiner (5 Monate) hat seit ca. 4 Wochen ein Wangenekzem. Es hat sich auch auf den Hinterkopf und teilweise auf Oberschenkel Rücken ausgebreitet, was man wohl Milchschorf nennt.
Ich mache mir nun Sorgen, dass daraus eine Neurodermitis werden könnte.
Ich stille meinen Kleinen voll. Ist es sinnvoll, dass ich auf bestimmte Nahrungsmittel verzichte? Meine Hebamme riet mir, Kuhmilch, Eier und Nüsse wegzulassen. Besteht dann die Möglichkeit, dass sich seine Haut bessert/ er keine ND bekommt? Wie sehen Sie das?
Ist Soja als Milchersatz dafür eine Alternative? Ich komme gut damit zurecht, bekomme sie im Supermarkt und muss nicht extra vom Dorf in die Stadt um Reismilch o.ä. zu besorgen.
Allerdings ist Soja anscheinend ja auch ein Allergen.
Über Tipps ob und wie ich mich in der Stillzeit anders ernähren soll, bin ich dankbar.

Bezüglich der Beikost habe ich gelesen, dass man nicht, wie üblich, mit Karotten anfangen soll, da die auch allergieauslösend sein können. Ist das richtig?

Vielen Dank und viele Grüße
Lisa

von Lisa am 07.01.2004, 10:26 Uhr

 

Antwort auf:

Ekzem/ Milchschorf

Ich glaube, Sie sollten auf jeden Fall einmal mit ihrem Arzt sprechen, denn an Oberschenkeln und Rücken ist eigentlich kein Milchschorf.
Ob bei ihm Nahrungsmittel eine Rolle spielen, kann über ein Test geklärt werden.
Sie selbst sollten ohne Absprache keine diät machen, denn sollst fehlen wichtige Nährstoffe.
Liebe Grüsse
S.Reibel

von Dr. med. Susanne Reibel am 07.01.2004

Allergie - Check
Allergien vorbeugen

Pollenflugkalender

Die Blütezeiten der häufigsten
Allergie auslösenden Pflanzen

Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.