Dr. med. Susanne Reibel

Dr. med. Susanne Reibel

Kinderärztin

Frau Dr. med. Susanne Reibel war ab 1989 als Kinderärztin in der Universitäts-Kinderklinik der Charité in Berlin tätig. Dort leitete sie dann ab 1998 die Ambulanz der pneumologischen und allergologischen Abteilung von Professor Dr. Ulrich Wahn, Kinderarzt und Immunologe. Ihr Hauptinteresse galt den Nahrungsmittelallergien. Heute ist Frau Dr. Reibel als niedergelassene Kinderärztin in Berlin-Schöneberg tätig.

Dr. med. Susanne Reibel

Eisenversorgung

Antwort von Dr. med. Susanne Reibel

Frage:

Hallo!

meine Tochter ist 10,5 Monate und hat nachgewiesene Fleischallergie. Deswegen gebe ich ihr Sinlac und HA-Brei (zusammen fast 8 mg Eisen pro Tag), Gemüsebrei, Obst(-Getreide)brei und sie wird noch vom Abend bis Morgen und ein mal mittags gestillt.

Sinlac wird immer zu dünnflüssig und obwohl die Kleine es mag, werde ich damit auf dauer nicht glücklich.

Gibt es für mein Kind eine Alternative zum Sinlac? Ich würde gerne normale Getreidebreie ausprobieren (Hafer, Dinkel, 4Korn usw), bin aber um Eisenmangel besorgt, weil keins davon soviel Eisen hat.

Noch mal zur Allergie:
sie hatte einen ND-Schub als Reaktion auf Pute gehabt, da war sie 7,5 Monate alt. Erst seit 2 Monaten ist sie symptomfrei und hat wieder wunderbar weiche und absolut nicht trockene Haut. Allergietest hat einen Grenzwert auf Flesichmix gezeigt. Die KÄ riet mir, im ersten Jahr keinen Fleisch zu geben.
Was mache ich nach dem 12. Monat (ist ja schon bald)? Womit sollte man versuchen? Oder lieber ganz lassen?

Ich bin sehr verunsichert diesbezüglich.

Und noch eine letzte Frage: wann und mit welcher Sorte darf man mit Fisch anfangen?

Vielen Dank und entschuldigen Sie mich bitte für die vielen Fragen!

Masha

von masha am 10.08.2005, 15:50 Uhr

 

Antwort auf:

Eisenversorgung

Sie können ab jetzt auch andere Getride ausprobieren, sollten aber auch die Putengabe wiederholen, denn gerade Pute gilt als wenig allergen. Vielleicht kam vor einigen Monaten noch ein Infekt oder etwas anderes dazu. Also nochmal Pute geben und alles andere gleich lassen.Ansonsten gibt es auch Präparate wie Kräuterblut, die Eisen mit enthalten. Fisch kann ab 3. Lebensjahr gegeben werden, meist fängt man mit Seelachs an.
Liebe Grüsse
S.Reibel

von Dr. med. Susanne Reibel am 11.08.2005

Antwort:

Sinlac

Entschuldige, dass ich mich einmische!

Wir haben den Sinlac Brei auch und mit Hilfe eines Schneebesens bekommt man eigentlich in allen Konsistenzen hin - jedenfalls so, dass Fabian den Brei mit einem Löffel essen kann!

Weiterhin eine schubfreie Zeit!
Nicole

von Mama Fabian am 10.08.2005

Antwort:

Sinlac

Hallo!

ich habe mich diesbezüglich mit Nestle unterhalten und sie sagen, dass man das Brei beim richtigen Dosieren immer zu flüssig bekommt, auch wenn man präzise abwiegt. Da es sehr kalorienreich ist, möchte ich nicht überdosieren.

masha

von masha am 10.08.2005

Antwort:

Sinlac

Hallo masha,

ja klar - den Messbecher benutzen wir nicht mehr! Aber wir sind über jegliche Kalorien die Fabian zu sich nimmt froh!

Ansonsten versuch es doch mal mit ein wenig Reisflocken und Reisgrieß, dass mag ´Fabian ganz besonders gerne!

Liebe Grüße
Nicole

von Mama Fabian am 10.08.2005

Antwort:

Sinlac

Wie bereits geschrieben:

ich gebe sinlac nur wegen hohen Eisengehaltes. Das Baby isst prinzipiell alle Getreidesorte gleich gern

von masha am 10.08.2005

Allergie - Check
Allergien vorbeugen

Pollenflugkalender

Die Blütezeiten der häufigsten
Allergie auslösenden Pflanzen

Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.