Dr. med. Susanne Reibel

Dr. med. Susanne Reibel

Kinderärztin

Frau Dr. med. Susanne Reibel war ab 1989 als Kinderärztin in der Universitäts-Kinderklinik der Charité in Berlin tätig. Dort leitete sie dann ab 1998 die Ambulanz der pneumologischen und allergologischen Abteilung von Professor Dr. Ulrich Wahn, Kinderarzt und Immunologe. Ihr Hauptinteresse galt den Nahrungsmittelallergien. Heute ist Frau Dr. Reibel als niedergelassene Kinderärztin in Berlin-Schöneberg tätig.

Dr. med. Susanne Reibel

Einführung von Kuhmilch in Ernährungsplan

Antwort von Dr. med. Susanne Reibel

Frage:

Hallo Frau Seibel,
vielen Dank nochmals für die Beantwortung meiner zuvor gestellten Fragen. Und hier gleich die nächste: Ab welchem Monat kann ich denn nun bei einem Kind (Vater hat asthmatischen Heuschnupfen) mit der Fütterung von Kuhmilch beginnen. Ich stille meine Tochter (10,5 Monate) zwar immernoch, mache aber ihr Müsli mit HA-Milch an. Wie lange sollte ich dies noch beibehalten? und: Ist Ziegenmilch eigentlich ernährungsphysiologisch sinnvoller?

Nochmals vielen Dank für Ihre kompetenten Antworten.

LG
Judith Hoffmann

von JudithH am 24.10.2001, 11:56 Uhr

 

Antwort auf:

Einführung von Kuhmilch in Ernährungsplan

Liebe Judith, Sie können nun langsam umstellen. Der Nutzen von HA-Nahrungen wird sehr unterschiedlich bewertet. Wenn aber bis jetzt keine Symptome aufgetreten sind,ist die Wahrscheinlichkeit von Nahrungsmittelallergien eher gering.
Ziegenmilch ist ernährungsphysiologisch nicht sinnvoller und von der Allergenität gleichzusetzen.
Liebe Grüsse
S.Reibel.

von Dr. med. Susanne Reibel am 24.10.2001

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag | Dienstag | Mittwoch | Donnerstag
Allergie - Check
Allergien vorbeugen

Pollenflugkalender

Die Blütezeiten der häufigsten
Allergie auslösenden Pflanzen

Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.