Dr. med. Susanne Reibel

Dr. med. Susanne Reibel

Kinderärztin

Frau Dr. med. Susanne Reibel war ab 1989 als Kinderärztin in der Universitäts-Kinderklinik der Charité in Berlin tätig. Dort leitete sie dann ab 1998 die Ambulanz der pneumologischen und allergologischen Abteilung von Professor Dr. Ulrich Wahn, Kinderarzt und Immunologe. Ihr Hauptinteresse galt den Nahrungsmittelallergien. Heute ist Frau Dr. Reibel als niedergelassene Kinderärztin in Berlin-Schöneberg tätig.

Dr. med. Susanne Reibel

Eiklarallergie / MMR Impfung

Antwort von Dr. med. Susanne Reibel

Frage:

Sehr geehrte Frau Dr. Reibel,

bei meiner Tochter (20 Monate) wurde eine Eiklarallergie diagnostiziert. Jetzt soll die MMR-Impfung erfolgen. Mein Arzt sagt, das das kein Problem sei. Früher hätte es zu Problemen geführt, aber heute würden die Impfstoffe auf anderer Basis hergestellt, so dass ich mir keine Sorgen machen muß. Stimmt das? Noch heute höre ich immer wieder, das ein spezieller Impfstoff (aus der Schweiz) gespritzt werden muss, wenn eine Eiklar-Allergie vorliegt.
Kann ich bedenkenlos impfen oder benötige ich einen speziellen Impfstoff?

Vielen Dank.

von Christina Theopold am 27.04.2005, 14:41 Uhr

 

Antwort auf:

Eiklarallergie / MMR Impfung

Der Impfstoff aus der Schweiz steht nicht mehr zur Verfügung, auch nicht über die internationale Apotheke.
Im Zweifelsfall kannn der Kinderarzt eine kleine Testung mit einer winzigen Menge am Arm vornehmen.
Liebe Grüsse
S.Reibel

von Dr. med. Susanne Reibel am 28.04.2005

Allergie - Check
Allergien vorbeugen

Pollenflugkalender

Die Blütezeiten der häufigsten
Allergie auslösenden Pflanzen

Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.