Dr. med. Susanne Reibel

Dr. med. Susanne Reibel

Kinderärztin

Frau Dr. med. Susanne Reibel war ab 1989 als Kinderärztin in der Universitäts-Kinderklinik der Charité in Berlin tätig. Dort leitete sie dann ab 1998 die Ambulanz der pneumologischen und allergologischen Abteilung von Professor Dr. Ulrich Wahn, Kinderarzt und Immunologe. Ihr Hauptinteresse galt den Nahrungsmittelallergien. Heute ist Frau Dr. Reibel als niedergelassene Kinderärztin in Berlin-Schöneberg tätig.

Dr. med. Susanne Reibel

eigenbluttherapie

Antwort von Dr. med. Susanne Reibel

Frage:

hallo frau dr. reibel,

valerie hatte ziemlich schlimme ekzemen an den wangen und auch trockene flecken an den armen und beinen.
nach dem es weder der kia noch der hautarzt in den griff bekommen haben (es ging nur mit kortisoncreme weg, die wollte ich aber nicht ständig anwenden), habe ich mich entschlossen mit val zu einer naturheilpraktikerin zu gehen.
bei ihr führen wir jetzt eine eigenbluttherapie durch. sie bokommt jeden montag 5 tropfen (ihr blut hat die naturheilpraktikerin behandelt mit alkohol) und das 6 wochen lang.
jetzt sind schon 3 wochen rum, und ich habe den eindruck es scheint schon zu helfen.

was halten sie von so einer therapie?
kann das anderweitige gesundheitliche schäden nach sich ziehen?
sie hat mir auch geraten valerie jetzt in den 6 wochen nicht impfen zu lassen, damit die therapie besser hilft.
die 2. impfung steht eigentlich nächste woche an.
was halten sie davon?

lg manja

von manja am 06.03.2002, 11:13 Uhr

 

Antwort auf:

eigenbluttherapie

Liebe Manja,
ich weiss , dass Naturheilkundler die Eigenbluttherapie durchführen und höre von Eltern immer wieder über gute Ergebnisse. In wissenschaftlichen Studien ergab sich keine entscheidende Besserung. Ich rate den Eltern immer eine Therapieform dann auch (wenn es nicht schädlich ist fürs Kind) durchzuführen. Sie können die Impfung etwas später machen, sonst kommen sie mit allem durcheinander. Schwierig ist es dann zwischen den Stühlen zu sitzen.
Liebe Grüsse
S.REibel

von Dr. med. Susanne Reibel am 07.03.2002

Allergie - Check
Allergien vorbeugen

Pollenflugkalender

Die Blütezeiten der häufigsten
Allergie auslösenden Pflanzen

Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.