Dr. med. Susanne Reibel

Dr. med. Susanne Reibel

Kinderärztin

Frau Dr. med. Susanne Reibel war ab 1989 als Kinderärztin in der Universitäts-Kinderklinik der Charité in Berlin tätig. Dort leitete sie dann ab 1998 die Ambulanz der pneumologischen und allergologischen Abteilung von Professor Dr. Ulrich Wahn, Kinderarzt und Immunologe. Ihr Hauptinteresse galt den Nahrungsmittelallergien. Heute ist Frau Dr. Reibel als niedergelassene Kinderärztin in Berlin-Schöneberg tätig.

Dr. med. Susanne Reibel

diverse Unverträglichkeiten

Antwort von Dr. med. Susanne Reibel

Frage:

Mein Sohn (11 Mon.) ist familienbedingt allergiegefährdet. Ich habe deshalb lange gestillt und vermeide auch jetzt jede Kuhmilch. Wann und in welchem Umfang kann/sollte ich denn nun anfangen, ihm Kuhmilch zu geben (von Keksen mit Butter über Käsestulle bis zur Trinkmilch) Wieviel Milch braucht denn ein Kind in etwa ?
Und meine zweite Frage:
Er verträgt weder Karotten noch Orangensaft. Da ich gehört habe, dass sich das wieder geben kann, würde ich gerne mal versuchen, ob er es jetzt vielleicht verträgt. Allerdings möchte ich nicht riskieren, eine entsprechende Allergie vielleicht erst auszulösen. In welchen Abständen kann ich es denn wagen, ihm diese Lebensmittel mal wieder vorzusetzen ?
Vielen Dank schon mal vorab.
Sunny

von Sunny am 03.03.2004, 11:57 Uhr

 

Antwort auf:

diverse Unverträglichkeiten

Ab einem Jahr kann Kuhmilch gegeben werden.
Ich denke mit einem Jahr können Sie dies erneut versuchen.
Wenn es starke Reaktionen waren, würde ich noch wrten.
Liebe Grüsse
S.reibel

von Dr. med. Susanne Reibel am 03.03.2004

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag | Dienstag | Mittwoch | Donnerstag
Allergie - Check
Allergien vorbeugen

Pollenflugkalender

Die Blütezeiten der häufigsten
Allergie auslösenden Pflanzen

Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.