Dr. med. Susanne Reibel

Dr. med. Susanne Reibel

Kinderärztin

Frau Dr. med. Susanne Reibel war ab 1989 als Kinderärztin in der Universitäts-Kinderklinik der Charité in Berlin tätig. Dort leitete sie dann ab 1998 die Ambulanz der pneumologischen und allergologischen Abteilung von Professor Dr. Ulrich Wahn, Kinderarzt und Immunologe. Ihr Hauptinteresse galt den Nahrungsmittelallergien. Heute ist Frau Dr. Reibel als niedergelassene Kinderärztin in Berlin-Schöneberg tätig.

Dr. med. Susanne Reibel

Der 1. Brei

Antwort von Dr. med. Susanne Reibel

Frage:

Hallo Frau REibel,

unsere Tochter wurde Mitte Oktober 6 Monate alt und wird voll gestillt. HAbe jetzt mit Karotte angefangen, aber sie verweigert diese total. Mein Problem ist, daß sie zur Zeit einen wunden roten Po hat. Kann das mit der Karotte zusammenhängen? Bin deswegen schon auf Kürbis umgestiegen. Eine Besserung ist noch nicht wirklich in Sicht. Was kann ich ihr sonst schon anbieten? Reiswaffel? Brot?
Durch meinen Mann ist sie mit ND und Heuschnupfen vorbelastet.

Danke für Antwort.

LG Anja

von Anja am 27.10.2004, 21:57 Uhr

 

Antwort auf:

Der 1. Brei

das kann sein, dass mit den neune Nahrungsmitteln ein wwunder Po auftritt. Kürbis ist ein mildes Gemüse, wie auch Pastinake und deshalb würde ich erstmal dabeibleiben.
Bitte noch kein Brot und Reiswaffeln ersetzen kein Gemüse.
Liebe Grüsse S.Reibel

von Dr. med. Susanne Reibel am 28.10.2004

Allergie - Check
Allergien vorbeugen

Pollenflugkalender

Die Blütezeiten der häufigsten
Allergie auslösenden Pflanzen

Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.