Dr. med. Susanne Reibel

Dr. med. Susanne Reibel

Kinderärztin

Frau Dr. med. Susanne Reibel war ab 1989 als Kinderärztin in der Universitäts-Kinderklinik der Charité in Berlin tätig. Dort leitete sie dann ab 1998 die Ambulanz der pneumologischen und allergologischen Abteilung von Professor Dr. Ulrich Wahn, Kinderarzt und Immunologe. Ihr Hauptinteresse galt den Nahrungsmittelallergien. Heute ist Frau Dr. Reibel als niedergelassene Kinderärztin in Berlin-Schöneberg tätig.

Dr. med. Susanne Reibel

Creme bei Neurodermitis

Antwort von Dr. med. Susanne Reibel

Frage:

Liebe Frau Dr. Reibel,

unser Sohn hat Neurodermitis. Seit letzter Woche Freitag creme ich Ihn mit Linola-Fett ein. WIe lange muß eine Creme benutzt werden bis die Haut ggf. eine Besserung erkennen läßt. Welche Creme sollte dann ausprobiert werden, falls LF nicht hilft. Ggf. beim Apotheker vorstellen und etwas anmischen lassen? Unser KiA rät von einem Hautarzt ab, wäre zu früh. Mark ist 6 1/2 Monate.
Sollte ich mit meinem Essen aufpassen, keine Nüsse, keine Zitrusfrüchte usw, da ich noch stille?

Gruß Vanessa

von Vanessa am 20.03.2002, 10:04 Uhr

 

Antwort auf:

Creme bei Neurodermitis

Liebe Vanessa,
es dauert mehrereTage/wochen bis sich eine besserung einstellt. Vor allem brauchen Sie geduld und Ruhe.
Sie brauchen keine Diät einhalten.
Liebe Grüsse
S.Reibel

von Dr. med. Susanne Reibel am 20.03.2002

Antwort auf:

Creme bei Neurodermitis

Aber Dr. Reibel... es muß eben DOCH Diät gehalten werden. Bei meiner Tochter ist die Haut seit der Ernährungsumstellung wesentlich besser geworden. Ich werde weiterhin entgiften und dann eine Enderlein Therapie machen.

Gruß Maria

von maria am 20.03.2002

Antwort:

Creme bei Neurodermitis, Maria bitte melden

Hallo Maria,

auf was sollte ich verzichten?
Wäre nett wenn Du mir schildern könntest, was Du Ernährungsmäßig weg läßt.
Hast Du vielleicht auch ein Idee bezüglich der Creme. Nehme Linola-Fett seit genau einer Woche. Habe eben festgestellt, dass das Gesicht besser geworden ist, allerdings nehmen die Pickelchen am Körper zu. Creme weiterhin benutzen?
Liebe Grüße Vanessa

von Vanessa am 21.03.2002

Antwort:

Creme bei Neurodermitis, Maria bitte melden

Hallo Vanessa,
reine Fettcremes wie Linola behindern die Hautatmung, heizen auf (Juckreiz), das Gift sucht andere Stellen zur Ausscheidung ( Pickelchen). Wenn Dein Kind diese verträgt kannst Du schon weitermachen, aber bitte recht sparsam cremen. Anfangs benutzte ich Linola urea ( Harnstoff), aber anscheinend brennt diese, denn mein Baby hat immer gejammert und geschrien. Nun benutze ich Sheabutter. das ist eine afrikanische Frucht. Die Creme wird von ND sehr gut vertragen. Aufpassen bei Produkten mit Kamille und Ringelblume. Die sind zwar das beste für die Haut, aber wehe man ist dagegen allergisch. Hier gilt ausprobieren. Auf die nässende Ekzeme tupfe ich momentan hochdosiertes Vitamin A und Vit. E im Wechsel ( Ölkapseln aufstechen) Nachts kommt feste Zinksalbe drauf, bekommst Du vom Arzt. Muß allerdings recht fest sein, denn die Paste wirkt wie eine zweite Haut. Diese Paste nicht mit den Fingern, sondern mit Spachtel auftragen, wegen möglichen Infektionen.

Beim Essen verzichte ich auf:
Weizen, Kuhmilch ( außer Sahne und Butter) Zucker und Honig ( wegen den Pilzen (Candida) im Darm die fast jeder ND hat),
Zitrusfrüchte, Nüsse ( außer Mandeln), Essig, Apfel und Apfelsaft, Tomaten.

Ich verwende Dinkelmehl, Ziegenmilch und Reismilch ( schmeckt super und süßlich), süßen läßt sich mit Ahornsirup und Stevia, beim Obst gibt es auch viele alternativen. Das einzige was ich vermisse sind Tomaten und Balsamico( liebe die italienische Küche)
Das ganze ziehe ich drei Monate durch, erst dann weitere Nahrungsmittel zugeben und verträglichheit beobachten.

Ciao Maria

von maria am 21.03.2002

Antwort:

Es gibt eine hervorragende Baby-Pflegeseriece die speziell auf Neurobabies zugeschnitten ist ....

Schau mal unter "www.lavera.de", unter Babypflege. Die Baby Neutralserie ist speziell für Neuro hergestellt (Inhaltstoff u.a. Shearbutter, Vitamin E ....) Man kann auch eine Probesendung anfordern ! Und viele Produkte sind mit von Ökotest als "empfehlenswert" eingestuft worden !

Ich mit meiner Schuppenflechte benutze die NeutralSerie für Erwachsene und bin begeistert !!!

Aber, wie schon gesagt wurde: Du brauchst Geduld ! und solltest Ruhe bewahren und das irgendwie an den Kleinen weitergeben. Wenn Du (auch) nervös wirst, weil er heult oder sich kratzt hilft es ihm nicht.

LG an Dich und den Kleinen von Angie
(seit 18 Jahren Psoriasis)

von AngieB am 22.03.2002

Antwort auf:

Creme bei Neurodermitis

Hallo Vanessa!
Meine Tochter (4 Mon.)hat zwar keine Neuro,ist aber allergiegefährdet.
Sie hatte eine Zeit lang starken Milchschorf und Ausschlag im Gesicht.
Hatte vom Hautarzt auch Linola Fett N,hat aber nicht geholfen.Meine Hebamme gab mir den Tip,es mit Stiefmütterchen-Tee für den Kopf und Stiefmütterchen-creme fürs Gesicht zu probieren.(bekommst du in der Apotheke.)Nach ca.5 Tagen war alles weg.

Gruß Rowi

von Rowena am 14.04.2002

Allergie - Check
Allergien vorbeugen

Pollenflugkalender

Die Blütezeiten der häufigsten
Allergie auslösenden Pflanzen

Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.