Dr. med. Susanne Reibel

Dr. med. Susanne Reibel

Kinderärztin

Frau Dr. med. Susanne Reibel war ab 1989 als Kinderärztin in der Universitäts-Kinderklinik der Charité in Berlin tätig. Dort leitete sie dann ab 1998 die Ambulanz der pneumologischen und allergologischen Abteilung von Professor Dr. Ulrich Wahn, Kinderarzt und Immunologe. Ihr Hauptinteresse galt den Nahrungsmittelallergien. Heute ist Frau Dr. Reibel als niedergelassene Kinderärztin in Berlin-Schöneberg tätig.

Dr. med. Susanne Reibel

Calziumzufuhr?

Antwort von Dr. med. Susanne Reibel

Frage:

Hallo,

Bei meinem Sohn (14 Monate) wurde durch die Heilpraktikerin Milcheiweißunverträglichkeit festgestellt. Er hatte am ganzen Körper Ausschlag und in den Beugen noch schlimmer.Wir haben seit dem alles vermieden. Milch, Joghurt, Käse, Quark usw. Zusätlich haben wir 3 verschiedene Globuli-Sorten immer in verschiedenen Zeiträumen gegeben. Er hat tatsächlich eine tolle Haut bekommen. (Wäre ja vielleicht auch was für andere, die sich bei ihnen melden.)Naja jedenfalls ist die Therapie (3 Monate) jetzt vorbei. Mal sehen ob es dann so gut bleibt. Außer ab und zu mal ein paar Stellen ist es fast weg.Meine eigentliche Frage: Die Heilpraktiker (ich war schon bei einigen)sagen immer man bräuchte kein CAlzium, weil das was wir von der Kuh bekommen, auch nicht so natürlich wäre und da sowieso nicht so viel Calzium drin wäre. Ich habe allerdings so meine Bedenken.Ich lese immer wieder wie wichtig das ist, für den Knochenbau und so. Wollte aber erst mal abwarten, ob es wirklich an der Milch liegt. DA das alles geholfen hat, liegt es ja wahrscheinlich daran. Also werde ich in Zukunft auch keine Milchprodukte geben. Jetzt endlich meine Frage (Tschuldigung, das ich so abschweife): Muß ich da vielleicht ein Calziumpräperat geben? Oder gar eine Kombination aus verschiedenen Stoffen? Vielleicht fehlen ihm ja noch andere Nährstoffe oder Vitamine durch den Calziumverzicht? Oder braucht er das wirklich nicht? Wenn doch, was können sie mir empfehlen, auf was muss ich achten. Eine kleine Erklärung warum er das dann doch braucht wäre nicht schlecht. Vielen Dank

von LucaElias am 08.01.2003, 19:58 Uhr

 

Antwort auf:

Calziumzufuhr?

Leider haben Sie mir nicht geschrieben, was LucaElias als Ersatz bekommt, d.h. womit Sie z.B. Breie anrühren. Falls dies keine Sojamilch (mit Calcium versetzt) ist, bin ich der Meinung, dass ihm Calcium fehlt. Sie sollten dies mit Ihrem Kinderarzt besprechen, denn es gibt Zeichen für Calciummangel und auch übers Blut lässt es sich feststellen.
Liebe Grüsse
S.Reibel

von Dr. med. Susanne Reibel am 09.01.2003

Antwort auf:

Calziumzufuhr?

Hallo,

ich habe mir gerade Dein Anliegen durchgelesen und freue mich für Dich,
daß es Deinem Kleinen gut geht. Ich mache auch eine Bioresonaztherapie
mit meine, Sohn, der ND hat.Zusätzlich bekommt er Calcium Carbonicum Globuli.

Meine Frage: Was für Präparate hat Dein Sohn bekommen ?

Über eine Antwort würde ich mich sehr freuen !

Viele Grüße

Yvonne

von Yvonne am 24.01.2003

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag | Dienstag | Mittwoch | Donnerstag
Allergie - Check
Allergien vorbeugen

Pollenflugkalender

Die Blütezeiten der häufigsten
Allergie auslösenden Pflanzen

Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.