Dr. med. Susanne Reibel

Dr. med. Susanne Reibel

Kinderärztin

Frau Dr. med. Susanne Reibel war ab 1989 als Kinderärztin in der Universitäts-Kinderklinik der Charité in Berlin tätig. Dort leitete sie dann ab 1998 die Ambulanz der pneumologischen und allergologischen Abteilung von Professor Dr. Ulrich Wahn, Kinderarzt und Immunologe. Ihr Hauptinteresse galt den Nahrungsmittelallergien. Heute ist Frau Dr. Reibel als niedergelassene Kinderärztin in Berlin-Schöneberg tätig.

Dr. med. Susanne Reibel

Calziumbedarf

Antwort von Dr. med. Susanne Reibel

Frage:

Hallo Fr. Dr. Reibel!

Mein Sohn ist 8 1/2 Mon. alt und bekommt mittags Gemüse-Kartoffel(Fleisch)-Brei und nachmittags milchfreien Getreide-Obst-Brei. Morgens und abends wird er noch gestillt. Allerdings wollte ich jetzt die Abendmahlzeit auch ersetzen.
Da mein Mann und ich Allergien haben bzw. hatten, versuchen wir, unseren Sohn den Empfehlungen nach in den ersten 2 Lebensjahren zu ernähren. D.h., er bekommt dann abends auch einen milchfreien Brei. Nun meine Frage: Ist mit einer, max. zwei Stillmahlzeiten sein Calziumbedarf weiter gedeckt, oder sollte ich den Abendbrei doch mit HA-Nahrung machen?
Mein Sohn hat immer mal wieder trockene, rote Hautstellen, die von einer Hautärztin als ND diagnostiziert worden sind, eine andere wollte davon noch nicht sprechen.

Liebe Grüße und schon mal Danke,
Claudia

von Claudia am 08.02.2006, 13:56 Uhr

 

Antwort auf:

Calziumbedarf

Das kann ich leider nicht beantworten, da ich nicht weiss, wieviel Muttermilch er tatsächlich trinkt. Sind es unter 400 ml müsste er zusätzlich Milchnahrung erhalten, was in Anbetracht des Alters sowieso ansteht.
Liebe Grüsse
S.Reibel

von Dr. med. Susanne Reibel am 08.02.2006

Allergie - Check
Allergien vorbeugen

Pollenflugkalender

Die Blütezeiten der häufigsten
Allergie auslösenden Pflanzen

Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.