Dr. med. Susanne Reibel

Dr. med. Susanne Reibel

Kinderärztin

Frau Dr. med. Susanne Reibel war ab 1989 als Kinderärztin in der Universitäts-Kinderklinik der Charité in Berlin tätig. Dort leitete sie dann ab 1998 die Ambulanz der pneumologischen und allergologischen Abteilung von Professor Dr. Ulrich Wahn, Kinderarzt und Immunologe. Ihr Hauptinteresse galt den Nahrungsmittelallergien. Heute ist Frau Dr. Reibel als niedergelassene Kinderärztin in Berlin-Schöneberg tätig.

Dr. med. Susanne Reibel

Brotbelag bei ND

Antwort von Dr. med. Susanne Reibel

Frage:

Hallo Fr. Dr. Reibel!

Ich habe mal wieder ein paar Fragen:

Was kann ich meinem Sohn (11 Monate) als Brotbelag anbieten? Er hat ND und ich wollte demnächst mal ein Dinkelbrot backen. Kann ich normale Butter versuchen? Hier in der Türkei gibt es leider keine Sauerrahmbutter oder ähnliche Alternativen. Was eignet sich noch als Brotbelag?

Kann ich Birnen und Pfirsiche ausprobieren?Roh oder lieber gegart?

Wie lange muss man ungefähr warten, bis ein Ausschlag wieder weg ist, wenn er von einem bestimmten Lebensmittel oder Waschmittel oder sonstigem kommt? Ich teste alles sehr langsam, aber mein Sohn hat nach wie vor Ausschlag und ich weiß noch immer nicht den Auslöser und traue mich kaum, irgendwas Neues in seinen Speiseplan aufzunehmen, weil ich gar nicht weiß, wie lange ich abwarten muss, bis ich etwas als Ursache ausschließen kann.

Ich hoffe, Sie können mir einen Tipp geben!?

Vielen Dank, Anja

von Krümel_Türkei am 28.04.2004, 12:34 Uhr

 

Antwort auf:

Brotbelag bei ND

Als Belag eignet sich Margarine und etwas Aufstrich . Was Sie aufs Brot an Aufstrich legen können, hängt von seinen Allergien ab.
Butter kann er bekommen, wenn er Milch verträgt, sonst nicht.
Birnen und Pfirsich erst gegünstet.Die Haut braucht nach einem Schub bis zu 1 Woche, um wieder "sauber" zu sein.
Wenn eine Reaktion auf ein Nahrungsmittel auftritt, muss es aber auch eine starke sein.
Liebe Grüsse
S.Reibel

von Dr. med. Susanne Reibel am 29.04.2004

Antwort:

Brotbelag bei ND - Nachtrag

Hallo Fr. Dr. Reibel,

noch ein NAchtrag.

Welche Pflegeprodukte können Sie bei sehr trockener und juckender Haut empfehlen? Ich benutze zurzeit Asche Basis Lotio und Creme und habe an einer Körperstelle auch mal Menalind Derm ausprobiert. Gebadet wird er (kurz und lauwarm) in Linola Fett Ölbad. Haben Sie noch andere Tipps zur Pflege?

Können auch Nahrungsergänzungsmittel, die ich zu mir nehme (Folsäure, Zink, Fischölkapseln), über die Muttermilch aufgenommen werden und Allergien auslösen?

Zurzeit bekommt mein Sohn mittags und abends im Brei Hirseflocken, abends mit Banane, mittags ohne den empfohlenen Obstsaft (bisher habe ich Apfelsaft dazugegeben, zurzeit teste ich aber gerade, ob Apfel den Ausschlag verursacht. Und Orangensaft kann ich ja erst dann testen, wenn ich weiß, dass er die Banane verträgt...). Reicht das zur Eisenaufnahme? Fleisch bekommt er nämlich nicht, weil ich hier keine Möglichkeit zum Einfrieren habe. Bald möchte ich in einer Mahlzeit die Hirseflocken durch Dinkelflocken ersetzen, soll ich das dann in der Mittagsmahlzeit machen?

Vielen Dank für Ihre geduldige Beantwortung meiner vielen Fragen!!

Anja

von Krümel_Türkei am 28.04.2004

Antwort:

Brotbelag bei ND - Nachtrag

Es ibt leider kein ideales Pflegemittel für Kinder mit ND, sondern es muss das Richtige für jedes Kind gefunden werden,
Ihre Zusätze der Nahrung (zumindest die genannten) lösen keien Allergien aus.
Sie sollten Orangen ganz weglassen, denn diese haben einen hohen Säuregehalt und fördern Juckreiz. Sie können ja auch eun kleines Fleisch an
2 aufeinanderfolgenden Tagen geben, oder nur einmal /Woche.
Dis zum 11. Monat auch mit Dinkel(Urform des Weizens) warten.
Liebe Grüsse
S.Reibel

von Dr. med. Susanne Reibel am 29.04.2004

Allergie - Check
Allergien vorbeugen

Pollenflugkalender

Die Blütezeiten der häufigsten
Allergie auslösenden Pflanzen

Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.