Dr. med. Susanne Reibel

Dr. med. Susanne Reibel

Kinderärztin

Frau Dr. med. Susanne Reibel war ab 1989 als Kinderärztin in der Universitäts-Kinderklinik der Charité in Berlin tätig. Dort leitete sie dann ab 1998 die Ambulanz der pneumologischen und allergologischen Abteilung von Professor Dr. Ulrich Wahn, Kinderarzt und Immunologe. Ihr Hauptinteresse galt den Nahrungsmittelallergien. Heute ist Frau Dr. Reibel als niedergelassene Kinderärztin in Berlin-Schöneberg tätig.

Dr. med. Susanne Reibel

Brotaufstriche bei Kuhmilch-/Hühnerweißunverträglichkeit

Antwort von Dr. med. Susanne Reibel

Frage:

Sehr geehrte Frau Dr. Reibel,
mein Sohn ist 11 Monate alt. Er hat ND und reagiert auf Kuhmilch- und Hühnereiweiß. Ich stille ihn noch und vermeide in seiner und meiner Ernährung Lebensmittel, die diese Stoffe enthalten. Allerdings ist es mit ihm recht schwierig, da er Breie gar nicht mag und lieber Dinge aus der Hand isst. Er mag z. B. sehr gerne Brot und ich gebe es ihm getoastet. Allerdings würde ich ihm gerne einmal etwas drauf tun und es ihm nicht immer nur trocken geben (auch wenn das laut dem Sprichwort rote Wangen machen soll ...). Butter ist ja wohl nicht geeignet, aber auch in Margarinen ist oft Molkepulver oder ähnliches. Oder soll ich das einfach probieren?
Danke für eine kurze Info und freundliche Grüße!

von Agnetha am 06.04.2005, 10:27 Uhr

 

Antwort auf:

Brotaufstriche bei Kuhmilch-/Hühnerweißunverträglichkeit

Sie können gerne kuhmilchfreie Margarine verwenden , oder auch vegetarische Pasten.
Es gibt auch Ernährungspläne für Kuhmilchfreie und hühnereiweissfreie Ernährung.
Liebe Grüsse
S.Reibel

von Dr. med. Susanne Reibel am 06.04.2005

Allergie - Check
Allergien vorbeugen

Pollenflugkalender

Die Blütezeiten der häufigsten
Allergie auslösenden Pflanzen

Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.