Dr. med. Susanne Reibel

Dr. med. Susanne Reibel

Kinderärztin

Frau Dr. med. Susanne Reibel war ab 1989 als Kinderärztin in der Universitäts-Kinderklinik der Charité in Berlin tätig. Dort leitete sie dann ab 1998 die Ambulanz der pneumologischen und allergologischen Abteilung von Professor Dr. Ulrich Wahn, Kinderarzt und Immunologe. Ihr Hauptinteresse galt den Nahrungsmittelallergien. Heute ist Frau Dr. Reibel als niedergelassene Kinderärztin in Berlin-Schöneberg tätig.

Dr. med. Susanne Reibel

Beikostbeginn

Antwort von Dr. med. Susanne Reibel

Frage:

Guten Morgen!

Bei meiner Tochter (fast 5 Monate) befürchte ich eine Kuhmilcheiweißallergie. Mein Mann ist Asthmatiker aufgrund einer Pollenallergie. Ich habe ein paar Unverträglichkeiten aber wohl keine echte Allergie.
Ich stille meine Tochter voll. Wenn ich Milch getrunken habe, schreit sie etwa eine halbe Stunde nach den Mahlzeiten wie am Spieß. Dasselbe passiert, wenn ich Eis esse.
Der Kinderarzt sagte, es sei noch zu früh für einen Test. Erst mit 6 Monaten will er ihr Blut abnehmen und dann untersuchen.
Ist es richtig, dass man diesen Test erst mit 6 Monaten macht?
Nun ist sie inzwischen sehr aktiv geworden und wird allein von Muttermilch nicht mehr so gut satt. Ohne die Allergie würde ich mit Beikost anfangen.
Ist es sehr bedenklich, bei dieser Vorgeschichte jetzt schon mit Beikost zu beginnen? Ich hatte gedacht, dass evtl. Kürbis das richtige für den Einstieg wäre. Und dann Reis dazu.

Danke für Ihre Mühe.

von Ideefix am 13.07.2005, 09:32 Uhr

 

Antwort auf:

Beikostbeginn

Lassen sie einmal für 10 Tage die Milch in Ihrer Ernährung komplett weg (also auch keine Milch in Kuchen, Kaffee, Joghurt etc.)Bemerken Sie eine Verbesserung?
Die Tests helfen bei der aufklärung, sind aber nicht so aussagekräftig, wie der Versuch.
Mit Beikost können Sie langsam anfangen. Kürbis , Pastinake, Kartoffel sind zu Beginn recht gut.
Liebe Grüsse
S.Reibel

von Dr. med. Susanne Reibel am 14.07.2005

Allergie - Check
Allergien vorbeugen

Pollenflugkalender

Die Blütezeiten der häufigsten
Allergie auslösenden Pflanzen

Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.