Dr. med. Susanne Reibel

Dr. med. Susanne Reibel

Kinderärztin

Frau Dr. med. Susanne Reibel war ab 1989 als Kinderärztin in der Universitäts-Kinderklinik der Charité in Berlin tätig. Dort leitete sie dann ab 1998 die Ambulanz der pneumologischen und allergologischen Abteilung von Professor Dr. Ulrich Wahn, Kinderarzt und Immunologe. Ihr Hauptinteresse galt den Nahrungsmittelallergien. Heute ist Frau Dr. Reibel als niedergelassene Kinderärztin in Berlin-Schöneberg tätig.

Dr. med. Susanne Reibel

Beikost

Antwort von Dr. med. Susanne Reibel

Frage:

Hallo Frau Dr. Reibel,

wir haben heute - mit mäßigem Erfolg ;-) - den 1. Brei gefüttert. Eigentlich hatte ich gehofft, daß unser Sohn (6 Monate) damit ein bißchen besser durchschläft. Leider klappt das ganze nicht so... Der Brei ist milch- und glutenfrei und ich habe ihn mit Muttermilch angerührt. Schon, weil ich dachte, daß er dann so ähnlich schmeckt wie das, was er sonst auch kennt und er es besser akzeptiert. 50 g MuMi und ein bißchen Breipulver, den Rest sollte er eh als Flasche kriegen. Schon bei den ersten Löffeln hat er aber ganz angewidert geschaut und gewürgt. Die Hälfte habe ich in ihn reingemogelt, dann hat er sich mit Händen und Füßen gewehrt. Falls er den Brei weiterhin nicht mag, müßten wir ja andere Breie ausprobieren (allerdings gibt es dann nur noch welche mit Gluten). Müssen wir dann trotzdem den Wochenabstand einhalten, auch wenn er nur 1, 2 Mahlzeiten von einer Sorte kriegt? Das würde ja ewig dauern, bis er dann - vielleicht - was findet, was er mag!
Mittags die Gläschen ißt er ganz gerne, allerdings auch nur ein halbes, dann möchte er gestillt werden.
Mein Mann ist schwerer Allergiker, deshalb möchte ich schon so vorsichtig wie möglich sein. Wären Breie mit Folgemilch eine Alternative oder lieber erst im 2. Lebensjahr?

Vielen Dank für Ihre Antwort

Emily

von Emily am 16.05.2001, 21:50 Uhr

 

Antwort auf:

Beikost

Ich würde als Alternative Sinlac-Brei anbieten. Oder ein Gemüse oder Obstzusatz verwenden.
Liebe Grüße
S.Reibel

von Dr. med. Susanne Reibel am 17.05.2001

Antwort:

Beikost - Sinlac

Also mein allergiegefährdetes Baby kotzt nach Sinlac (Nestle) wie ein Reiher.
Bei uns war es am Anfang ähnlich, ich habe weitergestillt und immer iweder angeboten. Mit 6 Mon. brennt doch noch nix an. Jetzt gibt es Hirsebrei von Holle. Alles Gute!

von Tina am 18.05.2001

Antwort:

Beikost - Sinlac

Schön Ihren Beitrag zu lesen!
Ich muss sagen, ich war über die "schnelle Lösung" der Allergologin etwas erstaunt.Mich interessiert das Thema auch, da mein Sohn (fast 7 Monaten und allergiegefährdet) seinen Brei ebenfalls nicht mag.Ich habe allerdings Hirse mit Wasser und etwas Obstmus gegeben, eben auch mit der Hoffnung, dass er dann endlich mal durchschläft.Aber mein Kleiner dachte gar nicht daran, ordentlich zu essen, so dass er satt wird.Ich hab trotzdem einfach weiter gemacht, jeden Abend ein paar Löffel,Tipp meiner Ärztin : der Brei muss ziemlich dünn sein, das funktionierte dann auch etwas besser, toll ist es allerdings immer noch nicht.
Wie lange hats denn bei Ihrem Kind gedauert, bis es den Brei mochte und ausreichend gegessen hat?
Rühren sie den Brei mit Wasser als Abendbrei an?
Freue mich auf Ihre Antwort, von Mutter zu Mutter und vielleicht den ein oder anderen Tipp.
Viele Grüsse, Meike

von Meike am 22.05.2001

Antwort:

Beikost - Sinlac

Hallo Ihr Beiden! Meine Tochter ist auch allergiegefährdet! Man kann den Kindern Abends z.B. Hirseflocken oder Reisflocken anrühren z.B. mit SOM von Milupa (mag Marie total gerne) oder mit HA-Milch wenn sie das dürfen (mochte Marie nicht) oder mit Mumi! Ihr könnt dann Obstbreie hinzugeben, damit es besser schmeckt , Marie verträgt am Besten Birne! Apfel mit Banane mag sie nicht! Mittlerweile bin ich im übrigen vom Brei weg (sie kriegt Mittags püriertes selbstgekochtes Gemüse, meine damit sie kann schon vom Löffel essen) , da sie den Abendbrei so ungerne gegessen hat, mittlerweile gebe ich ihr ein Fläschchen (7 Löffel SOM) mit 3-4 Teelöffeln Hirsebrei!
Sie schläft zwar trotzdem nicht durch, aber zumindest erspare ich mir das Fütterdrama abends :-)! LG Steffi

von Steffih am 23.05.2001

Antwort:

Beikost - Sinlac

Liebe Steffi, danke für Deine Antwort, aber was um alles in der Welt ist SOM ?
Liebe Grüsse, Meike

von Meike am 26.05.2001

Allergie - Check
Allergien vorbeugen

Pollenflugkalender

Die Blütezeiten der häufigsten
Allergie auslösenden Pflanzen

Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.