Dr. med. Susanne Reibel

Dr. med. Susanne Reibel

Kinderärztin

Frau Dr. med. Susanne Reibel war ab 1989 als Kinderärztin in der Universitäts-Kinderklinik der Charité in Berlin tätig. Dort leitete sie dann ab 1998 die Ambulanz der pneumologischen und allergologischen Abteilung von Professor Dr. Ulrich Wahn, Kinderarzt und Immunologe. Ihr Hauptinteresse galt den Nahrungsmittelallergien. Heute ist Frau Dr. Reibel als niedergelassene Kinderärztin in Berlin-Schöneberg tätig.

Dr. med. Susanne Reibel

beikost

Antwort von Dr. med. Susanne Reibel

Frage:

hallo frau reibel,
ich habe diese fragen in der kochecke gestellt und bin auf sie verwiesen worden. ichhoffe, sie könnenmir helfen.

danke und gruss


hallo birgit !

ich vermute, das wird etwas länger...

also, mein sohn ist jetzt 5 monate alt und wird noch voll gestillt. ich will ihn 6 mon voll stillen, da ich sehr viele allergien habe. so langsam mache ich mir nun gedanken über die erste beikost, aber ich muss sagen,je mehr ich mich informiere, umso verwirrter werde ich.....vielleicht kannst du mir folgende fragen beantworten:

1. ich bin gegen hafer, gerste etc allergisch (auf die pollen, keine nahrungsmittelallergie). bei einem termin bei einer ernährungsberaterin sagte diese mir, ich solle dann im ersten jahr diese getreide nicht füttern (sprich auch keine haferflocken) sondern nur reisflocken bzw dinkelflocken. siehst du das auch so ? reisflocken gibt es ja speziell für babys, dinkelflocken kenne ich nur "normale" - ist das okay ?

2. bei allergiegefährdeten kids keine kuhmilch: die beraterin sagte mir, ich solle den milchbrei mit HA säuglingsnahrung machen, mein kinderarzt hält davon nichts, er meint in der säuglingsnahrung seien konservierungsstoffe, kuhmilch nehmen, macht abgekocht nichts ????? was soll ich tun ?

3. wenn keine kuhmilch muss ich dann den butter für die milchbreie durch keimöl ersetzen ? ist mazola keimöl okay ?

4. ich habe eine birkenallergie und dadurch bedingt auch eine kreuzallergie zu äpfeln, dh ich kann keine rohe äpfel essen - gekocht ist okay,da die allergene nicht hitzestabil sind. heisst das, ich darf felix auch keinen rohen geriebenen apfel geben ??

5. ich habe vor mit sechs mon mit karotte anzufangen. kann man als nächste mahlzeit auch die nachmittgsmahlzeit ersetzen oder muss es die abendmahlzeit sein ??? (vielleicht eine etwas blöde frage, aber ich möchte im april wieder teilzeit arbeiten und da ich den "rest" noch so lange stillen möchte wies geht, wäre das praktischer).

so, ich glaub das war jetzt alles, ich hoffe, ich habe dich nicht erschlagen.....

viele grüße von
Felix Mami




--------------------------------------------------------------------------------

von Felix Mami am 16.01.2002, 11:20 Uhr

 

Antwort auf:

beikost

Das sind viele Fragen auf einmal und ich versuche sie systematisch zu beantworten.
Allergien werden nicht als gleiche Allergie vererbt, sondern nur die Möglichkeit. Es ist ncht gesichert, ob Ihr Kind eine Allergie entwickelt. Deshalb müssen Sie nicht Nahrungsmittel, die Sie nicht vertragen, prinzipiell bei Felix meiden.
!. Beginnen Sie mit Reisflocken und geben Sie danach als nächstes Getreide Hirse (welches auch viel Eisen enthält).
2.HA-Nahrungen sind umstritten in ihrer Wirkung, da die Kuhmilcheiweisse zwar zerkleinert, aber nicht sehr stark zerkleinert sind. Deshalb sagen viele Ärzte kann man auch glaich Kuhmilch verwenden. Abkochen bringt aber für die Allergenität wenig.
3.Wenn keine Milch auch keine Butter. Öl ja, am besten Maiskeimöl.
4.Wie bereits oberhalb erläutert dürfen Sie ihm Apfel roh geben.
5. Ich bin da nicht dogmatisch, wichtig ist nur dass das Baby abends genug hat u,m schlafen zu können.
Liebe Grüsse
Ich hoffe, ich konnte ein bisschen helfen.
Liebe Grüsse
S.Reibel

von Dr. med. Susanne Reibel am 16.01.2002

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag | Dienstag | Mittwoch | Donnerstag
Allergie - Check
Allergien vorbeugen

Pollenflugkalender

Die Blütezeiten der häufigsten
Allergie auslösenden Pflanzen

Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.