Dr. med. Susanne Reibel

Dr. med. Susanne Reibel

Kinderärztin

Frau Dr. med. Susanne Reibel war ab 1989 als Kinderärztin in der Universitäts-Kinderklinik der Charité in Berlin tätig. Dort leitete sie dann ab 1998 die Ambulanz der pneumologischen und allergologischen Abteilung von Professor Dr. Ulrich Wahn, Kinderarzt und Immunologe. Ihr Hauptinteresse galt den Nahrungsmittelallergien. Heute ist Frau Dr. Reibel als niedergelassene Kinderärztin in Berlin-Schöneberg tätig.

Dr. med. Susanne Reibel

Beikost und Obst

Antwort von Dr. med. Susanne Reibel

Frage:

Hallo, meine Zwillis werden demnächst 6 Monate alt und ich möchte mit der Beikost anfangen. Beide sind allergiegefährdet. Da man zu den einzelnen Menüs Obst dazugeben soll wegen der Eisenverwertung, wollte ich gern wissen, welches Obst ich geben darf. Ich wollte nicht nur Obst aus Gläschen anbieten. Darf ich zb zertrückte Äpfel, Pfirsiche, Nektarinen mit anbieten? Welches Obst oder Gemüse sollte man denn allergiegefährdeten Kindern im ersten Jahr gar nicht geben.
Vielen Dank
Daniela

von Daniela2 am 14.09.2005, 15:25 Uhr

 

Antwort auf:

Beikost und Obst

Ich würde Birne und Apfel füttern,aber nicht Nektarine und Pfirsich. Ebenso eignen sich Bananen.
Obst wie Erdbeereb, Kiwis etc. eher nicht.
Liebe Grüsse
S.Reibel

von Dr. med. Susanne Reibel am 14.09.2005

Allergie - Check
Allergien vorbeugen

Pollenflugkalender

Die Blütezeiten der häufigsten
Allergie auslösenden Pflanzen

Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.