Dr. med. Susanne Reibel

Dr. med. Susanne Reibel

Kinderärztin

Frau Dr. med. Susanne Reibel war ab 1989 als Kinderärztin in der Universitäts-Kinderklinik der Charité in Berlin tätig. Dort leitete sie dann ab 1998 die Ambulanz der pneumologischen und allergologischen Abteilung von Professor Dr. Ulrich Wahn, Kinderarzt und Immunologe. Ihr Hauptinteresse galt den Nahrungsmittelallergien. Heute ist Frau Dr. Reibel als niedergelassene Kinderärztin in Berlin-Schöneberg tätig.

Dr. med. Susanne Reibel

Beikost bei ND

Antwort von Dr. med. Susanne Reibel

Frage:

Hallo,
mein Sohn (jetzt 8 Monate) hat leiche ND. Er bekommt seit ca. 6 Wochen nachmittags Zuccini, bzw. Zuccini-Kartoffel und seit 1 Woche auch Zuccini-Kartoffel-Pute. Verträgt er gut. Was kann ich als nächstes geben? Broccoli oder Blumenkohl? Er hat allerdings etwas Probleme mit dem Stuhlgang und Blähungen. Was ist dann besser? Und ab wann soll der Abendbrei und der Nachmittagsbrei eingeführt werden(und was kann gegeben werden?).Und ab wann kann man dem Kleinen was zu knabbern geben (Babykekse?). Vielleicht können Sie mir auch eine brauchbare Internetseite empfehlen oder ein Buch, wo ich alles nachlesen könnte.
Danke im voraus. Steffi

von Steffi am 24.08.2005, 15:39 Uhr

 

Antwort auf:

Beikost bei ND

ich würde eher Pastinake oder Kürbis empfehlen . Sie können als nächstes den Nachmittagsbrei und zuletzt den Abendbrei einfhren.
Als Keks sind am besten Reiswaffeln geeignet.
Als Buch ist das Buch von Frau Nickel empfehlenswert.
Liebe Grüsse
S.Reibel

von Dr. med. Susanne Reibel am 24.08.2005

Antwort auf:

Beikost bei ND

Das buch heisst:ND, Asthma und Allergien bei Kindern von Gisela Nickel.

von Dr. med. Susanne Reibel am 24.08.2005

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag | Dienstag | Mittwoch | Donnerstag
Allergie - Check
Allergien vorbeugen

Pollenflugkalender

Die Blütezeiten der häufigsten
Allergie auslösenden Pflanzen

Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.