Dr. med. Susanne Reibel

Dr. med. Susanne Reibel

Kinderärztin

Frau Dr. med. Susanne Reibel war ab 1989 als Kinderärztin in der Universitäts-Kinderklinik der Charité in Berlin tätig. Dort leitete sie dann ab 1998 die Ambulanz der pneumologischen und allergologischen Abteilung von Professor Dr. Ulrich Wahn, Kinderarzt und Immunologe. Ihr Hauptinteresse galt den Nahrungsmittelallergien. Heute ist Frau Dr. Reibel als niedergelassene Kinderärztin in Berlin-Schöneberg tätig.

Dr. med. Susanne Reibel

Beikost ND, RAST?

Antwort von Dr. med. Susanne Reibel

Frage:

Liebe Frau Dr Reibel,

Mein Sohn (bald 8 Monate) hat mittelschwere ND. Ich stille noch. Bei der Beikost bin ich ganz langsam und nach ihren Anregungen vorgegangen. Bisher ißt er mittags Pastinake/ Kartoffel/ Pute/ Reis mit Appetit. Bei Kürbisversuch gab es nach 3 Tagen Hautreaktion. Hab ihn dann weggelassen. Bei erneutem Versuch 2 Wochen später lehnte er ihn interessanterweise dann auch von sich aus ab: seine Lippen wie versiegelt.

Bin ein bißchen zögerlich, wie ich weiter einführen soll. Möchte ihm unnötige, für seine Haut evtl. folgenreiche Fehlversuche ersparen!

Kürbis lasse ich erst mal. (Wie lange?) Plane jetzt in 2 Wochen Birne/ Reis nachmittags und 2 Wochen später dann eben eine 2. Gemüse+Beilagenmahlzeit abends mit dem bereits Erprobten.

Meine Fragen:

Machen meine Pläne Sinn?
Welche Anregungen/ Optimierungen haben Sie?
Machen Allergietests im Bezug auf Nahrungsmittel jetzt schon Sinn?
Wenn ja welche? RAST? Haut? Wann sind sie durchzuführen und von wem? Kinderarzt oder (welcher) Facharzt?

Herzlichen Dank für ihre Mühe! (Als Neuling mit 1. Kind und 1. ND bin ich SEHR froh über die Ratschläge in diesem Forum!)
Martina

von Martina am 26.10.2005, 12:48 Uhr

 

Antwort auf:

Beikost ND, RAST?

Auf jeden Fall sollten Sie das Nahrungsangebot sehr knapp halten.Sie können , aber müssen gar nicht mehr einführen, oder dies sehr langsam tun. Als Gemüse ist Zucchini recht gut verträglich.
Meist ist als Allergietest ein Pflastertest aussagekräftiger, als ein RAST, der meist eher Sofortreaktionen nachweist.
Wer das in Ihrer Nähe ausführt (der KA selbst?) sollten Sie mit dem Arzt besprechen.
Liebe Grüsse
S.Reibel

von Dr. med. Susanne Reibel am 26.10.2005

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag | Dienstag | Mittwoch | Donnerstag
Allergie - Check
Allergien vorbeugen

Pollenflugkalender

Die Blütezeiten der häufigsten
Allergie auslösenden Pflanzen

Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.