Prof. Dr. med. Radvan Urbanek

Prof. Dr. med. Radvan Urbanek

Kinderarzt

Prof. Dr. med. Radvan Urbanek studierte an der Universitäts-Kinderklinik Freiburg und erhielt dort auch seine Anerkennung als Facharzt für Kinderheilkunde. 1978 erhielt er die Zusatzbezeichnung "Allergologe". Viele wissenschaftliche Projekte von Prof. Urbanek beschäftigten sich mit Fragen der Allergie-Entstehung, der Prävention und Behandlung allergischer Erkrankungen im Kindesalter und vor allem mit der Diagnose und Therapie allergischer Reaktionen auf Insektenstiche. Im Jahre 1980 habilitierte er sich für das Fach Kinder- und Jugendheilkunde. Prof. Urbanek ist heute tätig als freier wissenschaftlicher und klinischer Mitarbeiter des Universitätsklinikums Freiburg, Zentrum für Kinder- und Jugendmedizin, wo er auch regelmäßig Kinder und Jugendliche betreut.

mehr über Prof. Dr. med. Radvan Urbanek lesen

Prof. Dr. med. Radvan Urbanek

@Barbara

Antwort von Prof. Dr. med. Radvan Urbanek

Hallo Marion !

Das einzige Problem, das ich bisher in der ganzen Sache erkannt habe, ist, dass allergische Reaktionen bei jedem ganz anders verlaufen. Am Anfang probiert man alles aus und hofft, dass sich das Problem schnell löst. Mein SOhn hat immer wieder kleine Hautausschläge gehabt, aber ich konnte diese schnell mit Cortisonsalbe oder Bepanthen beseitigen. Dann hatte ich monatelang Ruhe. Die jetzige Allergie hat mich überfordert, weil die Cortisonsalbe nur 3-4 Tage wirkte und dann kam der Ausschlag wieder. Ich befolgte den Rat unseres Kinderarztes und ließ für 2 WOchen alles aus, was Nüsse oder Schockolade enthielt. Es wurde besser, aber nicht gut und jetzt zum 3 Mal haben wir festgestellt, dass er abends sofort einen neuen Schub von Ausschlag bekommt, wenn er zum Abendessen Wurst ist. Heute waren wir beim Kidnerarzt und ich freute mich, weil die Haut besser aussah. Wir haben vereinbart, dass ich die Haut weiterhin mit unserer geprobten Creme (Cicalfate von Avene) eincreme bis der Ausschlag ganz weg ist. Er hat mir auch vorgeschlagen, dass wir den Allergietest machen können, wenn es doch schlimmer wird. Und irgendwie dachte ich: ich probiere es aus und ich kaufte Putensaitenwürstchen zum Abendessen. Was kam: Ausschlag. Ich glaube, es bleibt uns wirklich nur eins: Der Allerigetest.
Grüße
Barbara

von Barbara am 24.11.2005, 22:51 Uhr

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag | Dienstag | Mittwoch | Donnerstag
Allergie - Check
Allergien vorbeugen

Pollenflugkalender

Die Blütezeiten der häufigsten
Allergie auslösenden Pflanzen

Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.