Dr. med. Susanne Reibel

Dr. med. Susanne Reibel

Kinderärztin

Frau Dr. med. Susanne Reibel war ab 1989 als Kinderärztin in der Universitäts-Kinderklinik der Charité in Berlin tätig. Dort leitete sie dann ab 1998 die Ambulanz der pneumologischen und allergologischen Abteilung von Professor Dr. Ulrich Wahn, Kinderarzt und Immunologe. Ihr Hauptinteresse galt den Nahrungsmittelallergien. Heute ist Frau Dr. Reibel als niedergelassene Kinderärztin in Berlin-Schöneberg tätig.

Dr. med. Susanne Reibel

Ausschlag im Gesicht

Antwort von Dr. med. Susanne Reibel

Liebe Stephie,
Sie sollten vor allem Ihren Sohn dem Kinderarzt zeigen, denn der kann Ihnen sagen ob es sich um ND handelt.Übers Internet kann ich leider keine Diagnose stellen. Ich würde ihm weiterhin Fencheltee anbieten und zwar ohne Zucker, wenn er ihn kaum trinkt scheint er über die Flasche ausreichend Flüssigkeit zu bekommen.
Ich wäre (wenn er auch auf Karottensaft reagiert,) erstmal vorsichtig mit weiterem Zufüttern und würde es nur mit Fenchel oder Kürbis probieren. Beide sind leicht süsslich und werden gerne gegessen.
Mit mehr faserhaltigen Nährstoffen wird der Stuhl meist besser.
Liebe Grüsse
S.Reibel

von Dr. med. Susanne Reibel am 12.12.2001

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag | Dienstag | Mittwoch | Donnerstag
Allergie - Check
Allergien vorbeugen

Pollenflugkalender

Die Blütezeiten der häufigsten
Allergie auslösenden Pflanzen

Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.