Dr. med. Susanne Reibel

Dr. med. Susanne Reibel

Kinderärztin

Frau Dr. med. Susanne Reibel war ab 1989 als Kinderärztin in der Universitäts-Kinderklinik der Charité in Berlin tätig. Dort leitete sie dann ab 1998 die Ambulanz der pneumologischen und allergologischen Abteilung von Professor Dr. Ulrich Wahn, Kinderarzt und Immunologe. Ihr Hauptinteresse galt den Nahrungsmittelallergien. Heute ist Frau Dr. Reibel als niedergelassene Kinderärztin in Berlin-Schöneberg tätig.

Dr. med. Susanne Reibel

Ausschlag auf den Unterschenkeln, Mundbelag

Antwort von Dr. med. Susanne Reibel

Frage:

Sehr geehrte Frau Dr. Reibel,

mein Kind ist 9 Monate alt. Vor ca. einem Monat hatte er einen sehr starken Ausschlag auf den Beinen (oft vorne), und später auf den Händen (Unterärme unten). Es waren zuerst Knötchen und dann Quaddeln. Ich war beim KA. Es wurde keine bekannte Viruserkrankung festgestellt. Ich sollte den Ausschlag beobachten und alles zu hause, womit mein Kind in Berührung kommt, wechseln oder waschen. Die Ärztin hatte den Verdacht, daß es Insektenstiche sein konnten. Es waren aber keine Insekte zu Beobachten. Nachdem ich alles gewaschen habe, ging es nicht weg. Erst dann war es endgültig weg, als ich zu meiner Mutter in eine andere Stadt ausgefahren bin. Ich kam nach Hause zurück und der Ausschlag kam nicht mehr.
Seit einigen Tagen sehe ich aber wieder kleine Pickelchen auf seinen Beinchen (diesmal aber viel kleinere und nur Knötchen).

Zusätzlich (es kann sein, daß es mit der ersten Sache nichts zu tun hat...) hat mein Sohn seit einigen Tagen gerötete Mundwinkel und einen weissen abwaschbaren Belag im Mund (nur auf den Innenseite von Wangen).

Ich bitte Sie um einen Rat.

mit freundlichen Grüßen

Sabina

von Sabina am 29.08.2001, 23:12 Uhr

 

Antwort auf:

Ausschlag auf den Unterschenkeln, Mundbelag

Liebe Sabina,
der Ausschlag an den Beinen ist tatsächlich etwas seltsam. Ich glaube aber am ehesten an eine akute Erkrankung. Die neu aufgetretenen Knötchen sollten Sie auf jeden Fall nochmal dem Kinderarzt zeigen, ob es Ähnlichkeiten zum ersten Ausschlag gibt. Dann sollten nochmal an Dinge gedacht werden mit denen Ihr Kleiner in Berührung an Armen und Beinen kommt (Sand, etc) denn die anderen Stellen der Haut sind meist bedeckt.
Die Erscheinungen im Mond klingen nach Mundsoor, dieser lässt sich allerdings nicht leicht abwischen.
Auch hier dem Kinderarzt vorstellen.
Liebe Grüsse
S.Reibel

von Dr. med. Susanne Reibel am 30.08.2001

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag | Dienstag | Mittwoch | Donnerstag
Allergie - Check
Allergien vorbeugen

Pollenflugkalender

Die Blütezeiten der häufigsten
Allergie auslösenden Pflanzen

Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.