Dr. med. Susanne Reibel

Dr. med. Susanne Reibel

Kinderärztin

Frau Dr. med. Susanne Reibel war ab 1989 als Kinderärztin in der Universitäts-Kinderklinik der Charité in Berlin tätig. Dort leitete sie dann ab 1998 die Ambulanz der pneumologischen und allergologischen Abteilung von Professor Dr. Ulrich Wahn, Kinderarzt und Immunologe. Ihr Hauptinteresse galt den Nahrungsmittelallergien. Heute ist Frau Dr. Reibel als niedergelassene Kinderärztin in Berlin-Schöneberg tätig.

Dr. med. Susanne Reibel

Ausschlag/ Allerigie???

Antwort von Dr. med. Susanne Reibel

Frage:

Liebe Frau Dr. Reibel!

Seit einigen Tagen hat meine Kleine (6 Monate) einen Ausschlag um die Ohren. So fleckenmäßig treten kleine Pickelchen auf, teilweise hinter den Ohren, in den Ohren und auch vor den Ohren, auf den Wangen. Der Grad des Ausschlages wechselt über Tag, ist halt mal mehr - mal weniger.
Auf jeden Fall scheint es auch zu jucken, weil sie sich kratzt. Es ist nicht dramatisch, wenn ich die Hönde festhalte, quakt sie nicht, sondern "vergisst" anscheinend das Jucken.

Ich weiß, dass ich demnächst zum Arzt gehen sollte, wenn es nicht weggeht, aber ich wollte von Ihnen schon mal hören, ob solch ein Ausschlag immer mal vorkommen kann oder ist es relativ sicher eine Allergie? (Sie hat es nirgendwo anders als an den Ohren, ein bisschen auch auf den Augenlidern.)

1. Haben Sie eine Idee, woher es kommen kann?
2. Was sollte man dagegen machen?
3. Kann es ein Beginn von Neurodermitis sein???
4. Geht man damit nun eigentlich zum Kinderarzt oder zu einem Hautarzt???
5. Kann man durch zu langes Warten, bevor man zum Arzt geht, eigentlich den Zeitpunkt einer hilfreichen Behandlung verpassen?

Da ich seit ein paar Tagen mit der Beikost begonnen habe (nur Kürbis), würde es auch passen, dass es vielleicht davon kommt. Aber Kürbis ist doch eigentlich nicht typisch allergieauslösend, oder?

Vielen Dank,
Kary

von Kary am 28.11.2001, 22:47 Uhr

 

Antwort auf:

Ausschlag/ Allerigie???

Liebe Kary,
es ist für mich gar nicht möglich zu sagen, um was es sich handelt, da ich den Ausscjhlag nicht sehen kann. Sie sollten baldmöglichst Ihren Kinderarzt aufsuchen. Ich denke nicht, dass es vom Kürbis kommt. Das wäre eine Seltenheit.
Liebe Grüsse
S.Reibel

von Dr. med. Susanne Reibel am 29.11.2001

Allergie - Check
Allergien vorbeugen

Pollenflugkalender

Die Blütezeiten der häufigsten
Allergie auslösenden Pflanzen

Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.