Dr. med. Susanne Reibel

Dr. med. Susanne Reibel

Kinderärztin

Frau Dr. med. Susanne Reibel war ab 1989 als Kinderärztin in der Universitäts-Kinderklinik der Charité in Berlin tätig. Dort leitete sie dann ab 1998 die Ambulanz der pneumologischen und allergologischen Abteilung von Professor Dr. Ulrich Wahn, Kinderarzt und Immunologe. Ihr Hauptinteresse galt den Nahrungsmittelallergien. Heute ist Frau Dr. Reibel als niedergelassene Kinderärztin in Berlin-Schöneberg tätig.

Dr. med. Susanne Reibel

atopische Dermatitis

Antwort von Dr. med. Susanne Reibel

Frage:

Sehr geehrte Frau Dr. reibel,

bei der U6 teilte mir unsere Kinderärztin mit das der Ausschlag den meine Tochter (jetzt fast 12 Monate)eine atopische Dermatitis ist. Ich selbst habe seit meiner Kindheit Neurodermitis. Hat meine Tochter das jetzt etwa auch? Zur Behandlung bekommt sie Cefabene Salbe und ich selbst habe Nachtkerzenöl-Salbe gekauft. Aber irgendwie wird der Ausschlag der nur unterm Kinn ist nicht besser. Was kann ich noch tun?

MfG

Sandra Ringmann

von Sandra am 26.06.2002, 11:45 Uhr

 

Antwort auf:

atopische Dermatitis

Liebe Sandra,
wenn das nur eine kleine, trockene Stelle ist, würde ich ausser fetten nichts unternehmen, zumal sieIhr Kind ja nicht stark stört. Meist werden solche Stellen , sobald das Sabbern verschwindet weniger und verschwinden. Sicher spricht diese Stelle für eine allergische Veranlagung, ich würde das aber ruhig angehen. Es ist keinesfalls zwangsläufig so, dass Ihr Kind eine ND bekommt.
Liebe Grüsse
S.Reibel

von Dr. med. Susanne Reibel am 27.06.2002

Antwort auf:

atopische Dermatitis

ich wollte nur noch ergänzen das die Haut meiner Tochter nicht nässt oder offen ist. Und wie gesagt handelt es sich auch nur um diese eine Stelle. Nur durch sabbern wird die haut noch zusätzlich gerötet. Advantan-Creme habe ich auch schon bekommen, möchte aber nicht unbedingt mit Cortison sie eincremen. Außerdem kratzt sie sich ja auch nicht.

MfG
Sandra Ringmann

von Sandra am 26.06.2002

Allergie - Check
Allergien vorbeugen

Pollenflugkalender

Die Blütezeiten der häufigsten
Allergie auslösenden Pflanzen

Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.