Dr. med. Susanne Reibel

Dr. med. Susanne Reibel

Kinderärztin

Frau Dr. med. Susanne Reibel war ab 1989 als Kinderärztin in der Universitäts-Kinderklinik der Charité in Berlin tätig. Dort leitete sie dann ab 1998 die Ambulanz der pneumologischen und allergologischen Abteilung von Professor Dr. Ulrich Wahn, Kinderarzt und Immunologe. Ihr Hauptinteresse galt den Nahrungsmittelallergien. Heute ist Frau Dr. Reibel als niedergelassene Kinderärztin in Berlin-Schöneberg tätig.

Dr. med. Susanne Reibel

Asthma?

Antwort von Dr. med. Susanne Reibel

Frage:

Sehr geehrte Fr. Dr. Reibel!

Bei meinem 19 Monate alten Sohn ist mir aufgefallen, daß, wenn er so richtig herumtobt, gelegentlich kurz trocken husten muß - in der Wohnung wie auch im Freien.
Ich muß dazusagen, daß er über Weihnachten eine schwere Bronchitis hatte, die mit Antibiotika behandelt werden mußte.
Bei der Kontrolluntersuchung habe ich den KIA auf die "Husterei" angesprochen und er sagte, daß die Lunge sauber sei, und auch ansonsten könne er kein "verdächtiges" Geräusch beim Ein- und Ausatmen feststellen.
Jetzt endlich meine Frage: Würden Sie mir empfehlen, einen Bluttest auf mögliche Allergien machen zu lassen? Oder gibt es einfach Kinder, die bei Belastung etwas husten müssen oder auch bei Kalt-Warm-Wechsel, wie mein KIA meinte?

Vielen Dank im voraus!

von Renate am 22.01.2003, 12:18 Uhr

 

Antwort auf:

Asthma?

Liebe Renate,
am ehesten handelt es sich um ein überempfindliches Bronchialsystem, das kann nach einer Infektion der Atemwege entstehen.Dafür spricht die Symptomatik nach Toben und kalt/warm. Meist gibt sich das nach mit der Zeit.
Für eine Allergie der Atemwege ist Ihr Kind noch relativ jung.
Liebe Grüsse
S.Reibel

von Dr. med. Susanne Reibel am 23.01.2003

Allergie - Check
Allergien vorbeugen

Pollenflugkalender

Die Blütezeiten der häufigsten
Allergie auslösenden Pflanzen

Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.