Dr. med. Susanne Reibel

Dr. med. Susanne Reibel

Kinderärztin

Frau Dr. med. Susanne Reibel war ab 1989 als Kinderärztin in der Universitäts-Kinderklinik der Charité in Berlin tätig. Dort leitete sie dann ab 1998 die Ambulanz der pneumologischen und allergologischen Abteilung von Professor Dr. Ulrich Wahn, Kinderarzt und Immunologe. Ihr Hauptinteresse galt den Nahrungsmittelallergien. Heute ist Frau Dr. Reibel als niedergelassene Kinderärztin in Berlin-Schöneberg tätig.

Dr. med. Susanne Reibel

Anfälligkeit für Allergien und Neurodermitis

Antwort von Dr. med. Susanne Reibel

Frage:

hallo fr. dr. reibel, ich bin schwanger und nehme aufgrund einer chr. darmentzündung immunsuppressiva.
lt. studien KANN es sein, dass das kind mit einem geschwächten immunsystem zur welt kommen KANN. meine frage nun, KANN es dadurch anfälliger für allergien und neurodermitis sein? wenn ja, kann man dem vorbeugen? mein mann hat eine leichte katzen- und ganz leichte hausstauballergie. ich selber habe keine, hatte nur etwa mit 6 jahren eine neurodermitisartige flechte in den kniekehlen (nur im winter!), die aber seit dem nie wieder kam.

vielen dank und viele grüsse

von Dicke1978 am 21.12.2005, 09:28 Uhr

 

Antwort auf:

Anfälligkeit für Allergien und Neurodermitis

Nein, denn es ist keine Immunsuppression, sondern eine fehlgeleitete Überreaktion des Immunsystems bei Allergien. Eine aus Studien belegte Prophylaxemöglichkeit ist die Gabe von LGG-Bazillen.
Liebe Grüsse
S.Reibel

von Dr. med. Susanne Reibel am 22.12.2005

Allergie - Check
Allergien vorbeugen

Pollenflugkalender

Die Blütezeiten der häufigsten
Allergie auslösenden Pflanzen

Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.