Dr. med. Susanne Reibel

Dr. med. Susanne Reibel

Kinderärztin

Frau Dr. med. Susanne Reibel war ab 1989 als Kinderärztin in der Universitäts-Kinderklinik der Charité in Berlin tätig. Dort leitete sie dann ab 1998 die Ambulanz der pneumologischen und allergologischen Abteilung von Professor Dr. Ulrich Wahn, Kinderarzt und Immunologe. Ihr Hauptinteresse galt den Nahrungsmittelallergien. Heute ist Frau Dr. Reibel als niedergelassene Kinderärztin in Berlin-Schöneberg tätig.

Dr. med. Susanne Reibel

Allergieprophylaxe

Antwort von Dr. med. Susanne Reibel

Frage:

Hallo,
meine Tochter ist nun gut sechs Monate alt und allergiegefährdet, da mein Mann und ich Heuschnupfen haben. Seit 10 Tagen bekommt sie nun mittags Karotten mittlerweile durch Kartoffeln ergänzt. Sie isst das sehr gerne und zeigt bisher auch keinerlei Reaktionen. Nun bin ich heute wieder sehr verunsichert, da beim Pekip erzählt wurde, dass allergiegefährdete Kinder gar keine Karotten essen sollen. Stimmt das, oder sind Karotten okay, wenn sie sie ohne Probleme verträgt!

Danke für ihre Antwort
Maren

von Maren am 17.04.2002, 16:10 Uhr

 

Antwort auf:

Allergieprophylaxe

Sie machen es ganz richtig, wenn sie Karotten ohne Probleme verträgt, geben sie sie weiter.
Liebe Grüsse
S.Reibel

von Dr. med. Susanne Reibel am 18.04.2002

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag | Dienstag | Mittwoch | Donnerstag
Allergie - Check
Allergien vorbeugen

Pollenflugkalender

Die Blütezeiten der häufigsten
Allergie auslösenden Pflanzen

Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.