Dr. med. Susanne Reibel

Dr. med. Susanne Reibel

Kinderärztin

Frau Dr. med. Susanne Reibel war ab 1989 als Kinderärztin in der Universitäts-Kinderklinik der Charité in Berlin tätig. Dort leitete sie dann ab 1998 die Ambulanz der pneumologischen und allergologischen Abteilung von Professor Dr. Ulrich Wahn, Kinderarzt und Immunologe. Ihr Hauptinteresse galt den Nahrungsmittelallergien. Heute ist Frau Dr. Reibel als niedergelassene Kinderärztin in Berlin-Schöneberg tätig.

Dr. med. Susanne Reibel

Allergieprophilaxe

Antwort von Dr. med. Susanne Reibel

Frage:

Guten Tag,
unsere Tochter (5 Mon.) hat bis vor einer Woche eine HA-Nahrung bekommen. Da sie seit 4 Wochen unter Spuken litt und somit die Speiseröhre angegriffen wurde, mussten wir auf Aptamil AR umstellen, die ja nicht HA ist. Ist es richtig, dass ich ab jetzt alle Allergiemaßnahmen (auch bei der Beikost) vergessen kann? Wenn dies richtig sein sollte,kannn ich nicht trotzdem die Allergiemaßnahmen bei Beikost weiterführen und den Milchbrei z.B. mit einer HA-Milch anrühren? Vielen Dank für die Antwort.

von andrea_b am 23.02.2005, 09:39 Uhr

 

Antwort auf:

Allergieprophilaxe

Natürlich können Sie das und Sie sollten die Beikost auch einführen, wie bei allergiegefährdetem Kind, wenn dies so ist.
Liebe Grüsse
S.Reibel

von Dr. med. Susanne Reibel am 23.02.2005

Allergie - Check
Allergien vorbeugen

Pollenflugkalender

Die Blütezeiten der häufigsten
Allergie auslösenden Pflanzen

Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.