Dr. med. Susanne Reibel

Dr. med. Susanne Reibel

Kinderärztin

Frau Dr. med. Susanne Reibel war ab 1989 als Kinderärztin in der Universitäts-Kinderklinik der Charité in Berlin tätig. Dort leitete sie dann ab 1998 die Ambulanz der pneumologischen und allergologischen Abteilung von Professor Dr. Ulrich Wahn, Kinderarzt und Immunologe. Ihr Hauptinteresse galt den Nahrungsmittelallergien. Heute ist Frau Dr. Reibel als niedergelassene Kinderärztin in Berlin-Schöneberg tätig.

Dr. med. Susanne Reibel

Allergieprävention

Antwort von Dr. med. Susanne Reibel

Frage:

Hallo Frau Dr. Reibel,
ich habe gehört, eine hypoallergene Ernährung wird von einigen Kinderärzten generell für alle Kinder im 1. Lebensjahr empfohlen, da man inzwischen davon ausgeht, daß so auch die Kinder ohne familiäre Allergiegefährdung vor möglichen Allergien geschützt werden.
Sind Ihnen dazu Untersuchungen bekannt? Wo könnte man genaueres zu diesem Thema erfahren?
Viele Grüße
Jan Wegner

von Jan am 29.08.2001, 11:28 Uhr

 

Antwort auf:

Allergieprävention

Lieber Jan,
darüber streiten sich die Gelehrten im Moment noch. Während der eine Teil hypoallergene nahrung als Allergieprävention für Risikokinder ansieht, glaubt der andere Teil, dass hypoallergene Nahrung nicht ausreichend hydrolisiert (Aufgespalten) ist und deshalb nichts bringt. Klarheit soll die sog. GINI-Studie bringen, die bislang nur einmal auszugsweise auf dem internationalen Allergiekongress vorgestellt wurde. Die Ergebnisse waren aber nicht vollständig, es zeigten sich aber Unterschiee in den HA-Nahrungen, je stärker die Eiweisse aufgespalten waren,desto besser.
Als erwiesene Prävention wird Stillen von 6 Monaten sowie vermeidung von Passiv Rauchen.
Liebe Grüsse und alles Gute
S.Reibel

von Dr. med. Susanne Reibel am 29.08.2001

Allergie - Check
Allergien vorbeugen

Pollenflugkalender

Die Blütezeiten der häufigsten
Allergie auslösenden Pflanzen

Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.