Dr. med. Susanne Reibel

Dr. med. Susanne Reibel

Kinderärztin

Frau Dr. med. Susanne Reibel war ab 1989 als Kinderärztin in der Universitäts-Kinderklinik der Charité in Berlin tätig. Dort leitete sie dann ab 1998 die Ambulanz der pneumologischen und allergologischen Abteilung von Professor Dr. Ulrich Wahn, Kinderarzt und Immunologe. Ihr Hauptinteresse galt den Nahrungsmittelallergien. Heute ist Frau Dr. Reibel als niedergelassene Kinderärztin in Berlin-Schöneberg tätig.

Dr. med. Susanne Reibel

Allergien

Antwort von Dr. med. Susanne Reibel

Frage:

Hallo Frau Dr.Reibel,

nachdem wir nun im Krankenhaus waren steht fest, dass unser Sohn (21 Monate) noch immer unter einer Weizen- und Eiallergie leidet. Bei dem angewandten Pricktest enstanden 8 mm große Quaddeln.

Leider habe ich vergessen zu fragen, wie ich denn eine Glutenverträglichkeit ausschließen kann?
Heißt eine Weizenallergie, dass er auch auf alle anderen Getreide reagiert?
Was kann ich alternativ versuchen?

Der Provokationstest bei Weizen war sehr eindeutig und man konnte sofort ein Anschwellen der Augen und die Verschlechterung des Hautbildes beobachten!

In der Kinderkrippe wurde ihm Kräutertee gegeben (er bekommt bei uns nur Wasser) und er war nachmittags völlig zerkratzt an Armen und im Gesicht/Nacken-Bereich! Kann Kräutertee ein Auslöser sein?

Sein Hautzustand ist momentan eh ohne erkennbare Auslöser sehr schlecht und vor drei Wochen hatte er Nesselsucht.

Kann ich jetzt noch Cetrizin geben? Kann man Cetrizin und Singulair Mini zusammen (zeitnah) geben?

Sind wir jetzt auf dem Weg zur zweiten Stufe der "Allergie-Karriere" - dem Heuschnupfen? Mir ist aufgefallen, dass seine Nase abends immer so aussieht, als wäre sie tagsüber gelaufen. Ab und zu (eher selten) kommt es auch vor, dass er von Spaziergängen mit gereizter Haut und geschwollenen Augen wieder kommt und sonst wurde die Haut an der frischen Luft immer besser.

Kann man generell davon ausgehen, dass die zwei Allergien die einzigen sind, abgesehen von Inhalationsallergenen?

Wieder viele Fragen - entschuldigen Sie bitte!

Gruß und Dank
Mama Fabian
Nicole

von Mama Fabian am 10.08.2005, 16:37 Uhr

 

Antwort auf:

Allergien

Sicher problemlos können Mais und Hirse gegeben werden, Roggen ist auch zu versuchen, allerdings sehr vorsichtig.
Singulair und Cetirizin können ohne Bedenken verabreicht werden.
Pollen können sich auch negativ aufs Hautbild auswirken. Bei den Nahrungsmittelallergien weis man, dass es meist nicht mehr als 2-3 Nahrungsmittel sind, die als Auslöser verantwortlich sind. Sie müssen nicht viele andere befürchten.
Liebe Grüsse
S.Reibel

von Dr. med. Susanne Reibel am 11.08.2005

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag | Dienstag | Mittwoch | Donnerstag
Allergie - Check
Allergien vorbeugen

Pollenflugkalender

Die Blütezeiten der häufigsten
Allergie auslösenden Pflanzen

Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.